Open DNS Resolver

Heute habe ich von der Telekom Post bekommen. Es wurde mir ein Missbrauchspotential bei meinem nicht optimal konfigurierten DNS Server gemeldet.

In dem Schreiben wurde auch der Hintergrund erläutert:

Seit Anfang 2013 kommt es weltweit vermehrt zu sogenannten DNS Amplification Angriffen. Hierbei missbrauchen Angreifer nicht restriktiv genug konfigurierte DNS Server, die aus dem Internet erreichbar sind, und führen mit diesen Attacken gegen Internetseiten durch, etwa um diese unerreichbar zu machen.

Mein x – Jahre alter Router ist schuld. Er arbeitete als „Open DNS Resolver” und hat seine Dienste nicht nur den Geräten in meinem Netzwerk angeboten sondern der ganzen Welt. Die Einstellung war werksmäßig so konfiguriert. Ich habe an dieser Stelle jedenfalls noch nie etwas geändert.

Man kann auf der Internet –  Seite http://www.thinkbroadband.com/tools/dnscheck.html prüfen, ob man bei sich einen open DNS Resolver im Einsatz hat und somit für Beantwortung von UDP-Paketen über Port 53 von außen geöffnet ist.

Ich habe die Einstellung in meinem Router korrigiert. Service Access LAN & WAN auf LAN.

Bildschirmfoto 2013 11 29 um 18 17 18

Der Test über Thinkbroadband war nach der Änderung erfolgreich.

PC-5: Der Geist von Brabant

Heute hat mich die fünfte Postkarte erreicht. Sie kommt aus dem Ort Hertogenbosch (Niederlande) in der Provinz Noord – Brabant.

Kartenbild

Auf der Postkarte sieht man kleine Burganlage. Hier soll nachts ein Geist spuken.

In der Nähe gibt es zwei Nationalparks:

Mein erster Eindruck von der Gegend ist positiv. Im Sommer ist das bestimmt eine Reise wert. Und einige Geocaches kann man in der Gegend auch finden.

Even weg van alle stress ?

Kijk op brabantslandschap.nl –> Ontdek de natuur

Doctor Who – 3. Staffel

An diesem Wochenende hat die britische Science – Fiction Serie Doctor Who ihren 50. Geburtstag gefeiert. Am Tag der Ermordung von JFK wurde die erste Folge ausgestrahlt.

Weltweit wurde in verschiedenen Kinos die Spezialfolge “The Day of the Doctor” in 3D ausgestrahlt. Ich konnte aus beruflichen Gründen daran nicht teilnehmen.

Ich habe dafür heute die letzte Folge von der dritten Staffel geschaut. Die Staffel besteht aus dreizehn Episoden. Der Doctor bekommt mit Martha Jones eine neue Begleiterin. Von Rose Tyler wurde er am Ende der zweiten Staffel ja getrennt.

Höhepunkt von dieser Staffel war für mich eine Doppelfolge mit den Daleks und die letzten drei Folgen, wo er einen anderen Timelord mit dem Namen “The Master” trifft. Hier werden auch die “Toclafane” vorgestellt, eine mögliche letzte Evolutionsstufe der menschlichen Rasse.

Die Autoren von Dr. Who sind schon sehr abgedreht. Völlig bizarre Ideen.

PC-4: Aj-Petri

Die vierte Postkarte hat mich aus der Ukraine erreicht. Der Sender hat als Motiv ein gemaltes Bild von Anna Semenova gewählt. Es zeigt den Aufstieg einer Seilbahn zum Gipfel von Aj – Petri. Aj-Petri ist ein 1234 m hoher Berg auf der Krim und sein Name bedeutet übersetzt „Heiliger Petrus“. Von oben hat man einen tollen Ausblick auf die Südostküste der Krim. 

In einer russischen Redensart heißt es übrigens: 

Das Leben wird jedem nur einmal gegeben, und man sollte es auf der Krim verleben.

Hier ein kurzes Video über die Gegend.

Es gibt auf der Krim leider nur wenige Geocaches. Trotzdem könnte man hier einen schönen Aktivurlaub verbringen. Es gibt leider keine Direktflüge. Man legt meistens einen kurzen Zwischenstop in Moskau (mit Aeroflot) oder Kiew (mit Ukraine International Airlines) ein.

 

Waldspaziergang in Obernkirchen

In dieser Woche war ich an verschiedenen Orten in meiner Umgebung cachen. In der Nähe von der Liethhalle in Obernkirchen kann man einen Waldspaziergang unternehmen und schöne Cache – Verstecke entdecken. Der Owner von der Runde Waldabenteuer hat dort viele interessante Cache – Behälter versteckt. Na ja, das viele Laub erschwert momentan die Suche nach Behältern in Bodennähe. Hat aber trotzdem Spass gemacht und etwas Bewegung tut immer gut.

Waldabenteuer

Die Tribute von Panem – Catching Fire

Am Donnerstag habe ich mir im UCI Kinowelt Bad Oeynhausen den Film „Die Tribute von Panem – Catching Fire“ angeschaut. Ich habe im Vorfeld schon das Hörbuch angehört und war über die Handlung bestens informiert. 

Der Film läuft fast zweieinhalb Stunden und wird zum Glück nur in 2D gezeigt. Die Abweichungen zur Buchvorlage sind aus meiner Sicht minimal. Es wurden ein paar Kleinigkeiten verändert, aber ansonsten ist die Filmumsetzung gelungen. Der Film wird trotz seiner Länge nie langweilig.

Jennifer Lawrence gefällt auch in ihrer Rolle als Katniss Everdeen. Ein kleines und rebellisches Kätzchen ;-) 

Ansonsten hat der Film eine FSK 12 Freigabe bekommen. Schon etwas merkwürdig, der Film wirkt eher düster und es gibt auch einige Gewaltszenen. Wahrscheinlich ist kein Blut geflossen und darum gab es keinen Haken auf der Checkliste.

Der dritte Teil von der Buchvorlage wird in zwei Episoden aufgeteilt. Von daher wird es jeweils 2014 und 2015 einen Teil geben.

PC-3: Post aus Jiaxing

In der letzten Woche hat mich die dritte Postkarte erreicht. Ein chinesischer Student aus der Stadt Jiaxing hat mir geschrieben, das langsam der Winter nach China kommt. Darum hat er ein Motiv mit Schnee gewählt. Allerdings sind die Wetterdaten von Jiaxing gar nicht so schlecht.

Wetter in Juaxing

Ich kann mir nicht vorstellen, das es dort in den nächsten Tagen oder Wochen schneien wird.

Jiaxing liegt in der Nähe von Shanghai, ca. 1 Stunde Fahrzeit.

Kartenbild

Die Stadt hat ca. 3.5 Millionen Einwohner. In China ist das eher eine kleinere Stadt.

Ansonsten habe ich in dem Ort keine wichtigen Sehenswürdigkeiten entdeckt. In der Nähe gibt es wohl ein paar schöne Seen. Ansonsten befindet sich in der Gegend auch kein einziger Geocache für mich.

Ich habe geplant in die Stadt oder Land von dem Schreiber, der 10 Postkarte zu fahren. Also noch 7 Postkarten abwarten. Zwinkerndes Smiley

Hexenturm

Heute Nachmittag war ich im Hinüberschen Garten in Marienwerder (Hannover). Ich kannte den Landschaftspark bisher nicht, aber ein Geocache führte mich hier hin. Der Park wurde von Jobst Anton von Hinüber (1718 – 1784) angelegt. Hier befindet sich auch der Hexenturm.

IMG_4601

Der Turm wurde schon damals bewusst als Ruine gebaut. Er soll den Menschen an die Vergänglichkeit aller menschlichen Tätigkeit erinnern. 

O lauscht und lernt, die ihr nach Weisheit strebt, 

O lauscht und lernt die tröstende Wahrheit:

Nicht Stachel hat der Tod noch Schrecken Euch bereit,

Wenn Euch die Tugend führt von früher Jugend an.

Jobst Anton von Hinüber war übrigens Freimaurer und Stuhlmeister (Vorsitzender)  der Freimaurerloge „Friedrich zum weißen Pferde“. Es ist eine der größten Logen in Deutschland und sie existiert heute noch.

The Following

Ich habe mir jetzt die letzte Folge von The Following angeschaut.Die erste Staffel besteht aus 15 Folgen. In der Thriller – Serie treffen der FBI – Agent Ryan Hardy (gespielt von Kevin Bacon) und der Serienmörder Joe Carroll aufeinander. In den 15 Folgen sind schon einige Leute gestorben. Für eine Serie war das schon ganz spannend gemacht. Und es soll noch eine weitere Staffel geben. Bin gespannt …

 

Gefährliche Liebe

Heute Abend habe ich die restlichen Minuten vom Hörbuch “Die Tribute von Panem 2 – Gefährliche Liebe” gehört. Die gesamte Spieldauer war 9 Stunden und 35 Minuten.

Am Anfang habe ich gedacht, was für ein Mädchenbuch. Aber dann wurde die Geschichte doch immer spannender.

In der nächsten Woche läuft der Film in Deutschland an. Dann kann man sich Katniss Everdeen auch im Kino anschauen. Könnte sein, das ich dann schon am Donnerstag im Kino bin.

Belozersk

In der letzten Woche hat mich eine Karte aus Belozersk erreicht. Ich musste bei Google Maps schauen, wo sich dieser Ort befindet. Belozersk liegt in Nordwestrussland und hat ca. 10.000 Einwohner. Es handelt sich dabei um eine der ältesten Städte in Russland. 


Größere Kartenansicht

Auf der Postkarte ist das Motiv einer weißen Kirche (—> Church of the Assumption of the Mother of God). Das Bild stammt von einem bekannten russischen Fotografen, der in der Zeit von 1909 bis 1915 und Unterstützung von dem Zaren Nikolaus II. viele Fotos im russischen Reich aufgenommen hat.

Und jetzt noch ein Video über „tiny town“ Belozersk.

The Deep

An diesem Wochenende habe ich mir den Film The Deep angeschaut. Es handelt sich um einen isländischen Film, der auf einer wahren Begebenheit beruht. In der Nähe der isländischen Küste kentert ein Fischerboot. Ein Mann überlebt den Kampf im eiskalten Wasser (5 Grad) und schafft es über 6 Stunden zum Festland zu schwimmen. Die meisten Menschen halten das in einer vergleichbaren Situation nur 10 – 20 Minuten aus. Man ist natürlich der Frage nachgegangen, warum er diese Extremsituation überlebt hat. In einem Militärkrankenhaus hat man festgestellt, das er über einen hohen Körperfettanteil verfügt.  

Die Ankunft an der isländischen Küste war auch sehr bemerkenswert. Kein Sandstand, nur eine felsige Küste und Lavagestein.

Update Postcrossing

Ich habe in dieser Woche meine erste Karte über Postcrossing erhalten. Sie wurde aus einen kleinen Stadt in Kalifornien / USA abgeschickt. Brenda hat mir etwas über den Yosemite National Park erzählt. 

Die erst Postkarte von Postcrossing

Ich nehme die Postkarten auch zum Anlass, um etwas über die Herkunftsorte oder die Motive zu lernen. Vielleicht finde ich dadurch noch ein interessantes Urlaubsziel für mich.

Der Yosemite National Park wurde 1984 zum UNESCO – Weltnaturerbe erklärt. In dem YouTube Video habe ich einen Eindruck bekommen, was man dort alles machen kann.

Ich hoffe auf weitere Postkarten in den nächsten Woche. Ich habe noch viel Platz auf meiner Pinnwand. Meine nächsten Karten wurden schon verschickt. Diese haben teilweise ganz schön lange Flugstrecken vor sich. Es geht z. B. nach China und Taiwan.