Unheimliche Begegnung mit einem fremden Objekt

Das Theaterstück war schon sehr spannend. Allerdings folgt jetzt noch eine reale Geschichte, die auch viel Nervenkitzel und Hochspannung bietet. Auf der Rückfahrt von Hamburg nach Hannover gab es kurz hinter der Autobahnabfahrt Mellendorf um 01.30 Uhr einen dramatischen Zwischenfall.

Ein LKW hat wahrscheinlich ein Fahrzeugteil verloren. Der nachfolgende Verkehr konnte natürlich in der Nacht dieses Objekt nicht sehen und ist dort rübergefahren. Und ratet mal, wer der Fahrer von einem dieser neun Fahrzeuge gewesen ist. Zum Glück bin ich nicht besonders schnell gefahren.

Tja, da konnte ich gleich an den rechten Seitenstreifen fahren. Die erste Fahrzeugkontrolle ergab, das die die beiden Reifen auf der rechten Seite platt waren. Da freut man sich doch, wenn man eigentlich nach Hause in das Bettchen möchte.

Die Polizei kam dann auch umgehend und hat die Daten aufgenommen. Ich habe dann den ADAC angerufen, die dann mein “Baby” mit einem Abschlepptransporter nach Mercedes – Benz gefahren haben. Da war die nächste Stunde in dieser kalten und regnerischen Nacht vergangen.

Dort habe ich dann auch ein paar Leute von der Autobahn wiedergetroffen, deren Fahrzeuge dort auch zu Schaden gekommen sind. Wir wurden in einen kleinen Aufenthaltsraum geführt und konnten uns noch ein paar Geschichten erzählen, damit die Zeit etwas schneller vergeht.

Es kam dann nach einer Stunde ein Mechaniker, der sich meinen Wagen angeschaut hat. Im positvem Fall hätte er nur die Reifen wechseln müssen. Ich hatte leider den negativen Fall erwischt, die vordere rechte Felge hatte einen Schaden. Damit war der Wagen in dieser Nacht nicht mehr einsetzbar.

Alle Versuche einen Mietwagen in der Nacht zu organisieren sind gescheitert. Hier zeige ich mal der Allianz Autoversicherung den Daumen nach unten. Anstatt der schnellen Hilfe, die im Prospekt stand, hat man mir nicht gerade richtig weitergeholfen. Aber ich möchte hier trotzdem noch die Worte erwähnen, die auf meinem Schutzbrief stehen:

Anruf genügt. Wir sind für Sie da.

AutoPlus – die schnelle Hilfe im Notfall

Letztendlich mußte man sich wieder selber helfen.

Am Ende blieb mir nichts übrig als mit der ersten Bahn um 06:28 Uhr nach Hause zu fahren. Und da soll noch einer sagen, mit mir erlebt man keine aufregenden Geschichten.

Der grüne Bogenschütze

Gestern Abend war ich im Imperial Theater in Hamburg. Dort wurde das Stück “Der grüne Bogenschütze” von Edgar Wallace aufgeführt. Ich habe früher zahlreiche Bücher von Edgar Wallace gelesen und auch die meisten  Verfilmungen gesehen.

Der grüne Bogenschütze

Das Theater befindet sich auf der Reeperbahn in Hamburg. Es ist relativ klein und die einzelnen Sitzreihen sind auch sehr dicht hintereinander gesetzt. Man hat kaum Beinfreiheit.

Ich kann hier nur den Tip geben, Rang und erste Reihe. Ich denke, das sind die besten Plätze.

Die eigentliche Aufführung war dagegen Extra – Klasse. Ich kann Euch nur empfehlen Euch hier mal ein Stück anzuschauen.

Tischtennis: 2. Punktspiel

Heute Abend hatte ich mein zweites Punktspiel in dieser Saison. Wir haben diesmal auswärts mit 9:5 gewonnen. Ich haben meine beiden Einzel ohne Satzverlust gewonnen, leider gab es dafür eine Niederlage im Anfangsdoppel. Danach waren wir noch in unserem griechischen Stammlokal und haben unseren Sieg gefeiert.

Dabei wurde auch festgelegt, das jeder Spieler bei einem verlorenen Satz 50 Cent in die Mannschaftskasse einbezahlen muß. Der Abend kostet mich also 1.50 Euro, da ich drei Sätze im Doppel verloren habe.

Halo 3 rocks

So, ich habe jetzt die ersten Stunden an dem neuen X-Box 360  gespielt. Das Spiel wurde von viel Fans schon seid ein paar Jahren erwartet. Der Hersteller Bungie hat auch gute Arbeit geleistet. Die Grafik ist zwar nicht ganz so atemberaubend wie von Bioshock, dafür stimmt aber das Gameplay.

Ich spiele momentan die Solo – Kampagne. Danach werde ich auch mal schauen, wie der Multplayer – Modus ist.

 

Großer Sauna – Test

Ich habe mich entschlossen einen Sauna – Test durchzuführen.

Ich habe insgesamt vier Kriterien festgelegt:

  • Anlage:
    • Anzahl verschiedener Saunen
    • Ruhebereich
    • Optischer Eindruck der Saunalandschaft
  • Aufgüsse
    • Anzahl verschiedener Aufgüsse
    • Durchführung der Aufgüsse
    • Extra’s (Obst bei / nach Aufgüssen, Eiswürfel, …)
  • Gastronomie
    • Auswahl von Speisen und Getränke
    • Wie schmeckt das Essen ?
  • Gesamteindruck
    • Preis- und Leistungsverhältnis
    • Erholungsfaktor
    • Würde ich regelmässig diese Sauna besuchen, wenn ich in der Umgebung wohnen würde ?
    • Würde ich die Sauna anderen Leuten empfehlen ?

Zur Bewertung:

Ich verteile für die einzelnen Kriterien verschiedene Sterne:

* = na ja, das geht doch auch noch etwas besser

** = ok, das entspricht meinen Erwartungen

*** = sehr gut

Damit meine Tabelle auch etwas Leben bekommt habe ich den ersten Eintrag vorgenommen. Es handelt sich dabei um H2o in Herford.

Es dürfen natürlich gerne Kommentare geschrieben werden, wenn irgendwelche Leute andere Einschätzungen zu einer Sauna haben.

Bezeichnung /
Ort
Anlage Aufgüsse Gastro-
nomie
Gesamt-
eindruck
Preis
(in EUR)
H2o
Herford
*** *** *** *** 14,50
           
           
           
           

Dortmund – HSV

Gestern Abend war ich bei dem Fußballspiel Borussia Dortmund gegen HSV. Das Spiel fand im Signal Iduna Park (das größte Stadion in Deutschland) vor 72.000 Zuschauern statt. Und einer von diesen Fans, allerdings mit blauen Schal, war ich.

Meine Hamburger haben das Spiel klar und überlegen mit 3:0 gewonnen. Die Dortmunder Mannschaft war an diesem Abend viel zu schwach.

Die Dortmunder Fans haben sich am Ende auch als faire Verlierer gezeigt. Ich wurde sogar von einigen für diesen Sieg beglückwunscht.

Die Anreise von der U-Bahn Haltstelle Schulte-Röding mit der U46 ist optimal. Den Tip muss ich mir gleich für das nächste Spiel merken.

Quickie@Night: Sex – Sünden

Ich sitze heute Abend in meinem China – Schnellimbiß und warte darauf, das mein pikantes Entchen endlich fertig ist. Aber immer diese Zeichen. Plötzlich sehe ich doch so eine Frauenzeitschrift vor mir: young womans magazine. Neugierig wie ich bin, lese ich mir natürlich diese Zeitung durch. Na ja, eigentlich nur den Artikel über Sex – Sünden für Frauen. 12 Stück waren dort aufgeführt. Ich konnte mir auch einige merken:

  • Soft Bonding (leichte Fesselspiele)
  • Unmoralische Angebote
  • Sexy Wasserspiele
  • Natur pur
  • Bei Anruf Sex (–> Dirty Talk)
  • Frau als Vamp
  • Schau mir zu
  • Lass uns spielen (–> Der Stellungswürfel, Sex –  Poker) 
  • Rollenspiele
  • Handarbeit (… dem Mann wird es gefallen und er wird sich bestimmt dafür revanchieren *fg*)
  • Desperate Housewives

Besonders der letzte Punkt war sehr interessant. Dort wurde angeführt, das Frauen, die besonders viel putzen, erheblich mehr Sex – Phantasien haben als andere Frauen. Natürlich alles durch wissenschaftliche Studien belegt. Ich denke bei solchen Erkenntnissen wird jetzt kein Mann im Haushalt mehr helfen.

Filme

Ich habe mir an diesem Wochenende folgende DVD – Filme angeschaut:

  • Babel (mit Brad Pitt, Cate Blanchett)
    Der Film hat viele Botschaften, aber ich habe nicht alle so richtig verstanden ;-)
    Homepage –> hier
    Länge: 142 Minuten
    Meine Bewertung: 6 von 10 Punkten.
  • Prestige – Die Meister der Magie (von Christopher Nolan, mit Scarlett Johansson)
    Der Film hat mir mal richtig gut gefallen. Es geht um zwei Magier, die auf und hinter der Bühne ihren Konkurrenzkrampf austragen.
    Homepage –> hier
    Länge: 130 Minuten
    Meine Bewertung: 8 von 10 Punkten

Rund um Nienburg

Ich war heute Nachmittag in der Gegend um Nienburg. Hier kann man auch viele schöne Wanderungen und Radtouren durch große Wald- und Moorgebiete unternehmen.

Moor und Waldgebiet bei Husum / Nienburg

In der Nähe von Langendamm (bei Nienburg) war ich auf dem Osterberg. Dort habe ich auch einen Triangulationspunkt für die Vermessung des Königreichs Hannover gefunden. Dieser wurde durch den großen Mathematiker Carl Friedrich Gauß gesetzt.

Triangulationspunkt

Danach ging es noch kurz in die Innenstand von Nienburg. Dort findet an diesem Wochenende das Altstadtfest statt. Heute war hier noch zusätzlich ein großer Flohmarkt.

Feuerwehrübung für mein Immunsystem

Es gibt zwar noch keinen Impfstoff gegen die Vogelgrippe oder verrückte Frauen, wohl aber gegen die “normale” Grippe. Ich war heute Nachmittag bei meinem Hausarzt und habe mir eine Spritze in den Oberarm geben lassen. Jetzt wird mein Körper in den nächsten Tagen gegen einen möglichen Grippeangriff vorbereitet. Es bilden sich Antikörper gegen die Viren, die ca. 6 Monate in meinem Körper verbleiben. Dazu bilden sich aber auch Gedächtniszellen (Memoryzellen), die mehrere Jahre in meinem Körper ihre Arbeit verrichten.

 

Was ist eine Pandemie ?

Der Begriff bezeichnet eine Ausbreitung einer Krankheit über ein Land bzw. Kontinente hinweg. Und Wikipedia erklärt mit auch gleich den Unterschied zur Epidemie, die lokal / reginal beschränkt ist.

Beispiele für Pandemie:

  • Pest
  • AIDS
  • Spanische Grippe

Reisepass

Ich muste in dieser Woche zu meiner Samtgemeinde. Mein Pass war zwar noch bis zum ersten Quartal 2008 gültig, aber für eine Urlaubsreise reicht das wohl nicht mehr aus. Der Pass muss noch eine Gültigkeit von 6 Monaten haben, wenn der letzte Urlaustag erreicht ist. Jedenfalls so die Bestimmung von meinem Reiseanbieter. Das war auch nicht mehr verhandelbar.
Das ist doch schon alles etwas merkwürdig, weil ich mich doch während der Reise in keinem Land befinde, wo ich überhaupt einen Reisepass benötige.

Na ja, jetzt habe ich erstmal einen vorläufigen Reisepass. Diesen bekommt man auch am gleichen Tag.

Übrigens hier mal die aktuellen Kosten für einen Reisepass:
(Vorläufiger) Reisepass: 26 Euro
Reisepass: 59 Euro

Der Spass kostet mich also 85 Euro.