Kommissar Herz – Knochenfund am Gallenbach

Heute ging es zusammen mit Matthias und Torsten in ein Waldgebiet in der Nähe von Warendorf. Auf dem Programm stand ein Geocache aus der Reihe von Kommissar Herz. Im vierten Fall geht es um einen Knochenfund am Gallenbach.

Geocaching in der Nähe von Warendorf

Es gibt insgesamt 13 Stationen und diese sind auf einer Strecke von ca. 7 km verteilt. Man braucht ca. 3 Stunden bis zur Lösung von dem Fall. Der Owner hat den Cache gut ausgearbeitet und sich wieder sehr viel Mühe bei der Story gegeben.

Ich hatte heute ein paar technische Probleme mit der Kartenfunktion von meinem Garmin Oregon. Es hat ganz schön gedauert bis endlich eine vernünftige Detailkarte angezeigt wurde. Die Cache – Pause war wohl etwas zu lange. Ich war in den letzten Wochen eigentlich nur mit meinem  iPhone im Stadtgebiet unterwegs.

Heute hat alles gut funktioniert. Im Team geht vieles doch einfacher. Um kurz vor 20 Uhr hatten wir die Dose am Finale in der Hand. In dem Gebiet startet übrigen auch der 5 Fall. Ich sage mal …. to be continued

 

Allianz Arena

Am Nachmittag ging es weiter zur Allianz Arena. Das Fußballstadion befindet sich im Norden von München und bietet Platz für ca. 75.000 Menschen. Hier werden die Heimspiele vom FC Bayern München und 1860 München ausgerichtet. Der Superstar auf der Treppe bin ich. 

Allianz Arena

Ich habe an einer Führung durch das Stadion teilgenommen. Der Tourleiter führte die Gruppe zu interessanten Punkten, wie

  • Mittelrang
  • Unterrang der Haupttribüne
  • Mannschaftskabinen
  • Pressekonferenzraum
  • Spielertunnel
  • Mixed Zone

BMW Welt in München

Ich habe ein verlängertes Wochenende in München verbracht. Am ersten Tag habe ich die BMW Welt im Olympiapark besucht.

Besuch der BMW Welt
Die Premium – Tour kostet 22 Euro und dauert ca. 3.5 Stunden. Dabei geht man ca. 5 km. Die Tour beinhaltet:

  • BMW Werk München
    Die Führung geht durch die meisten Produktionsbereiche, wie Presswerk, Montage, Lackierung und Endmontage. Die Produktion ist hochgradig automatisiert. Viele Produktionsschritte werden von Robotern durchgeführt. Trotzdem sind am Werk München ca. 7700 Mitarbeiter beschäftigt. Es gibt halt doch noch genug Aufgaben, die durch Menschen durchgeführt werden müssen. 
     
  • Führung durch die BMW Welt

    Das Gebäude wurde vom Architekturbüro Coop Himmel(l)au entworfen. Also wenn jemand von Euch ein außergewöhnliches Gebäude braucht, dann kann man sich an dieses Architekturbüro wenden. Etwas Kleingeld ist aber notwendig. Die Baukosten von der BMW Welt München belaufen sich auf ca. 500 Millionen Euro.
     
  • Führung durch das BMW Museum
    Guter Einblick in die Historie von BMW. 

Die Tour hat sich auf jeden Fall gelohnt. Das Markenerlebnis BMW kommt gut rüber. 

PC-124: Delft

Aus den Niederlanden bekomme ich regelmäßig Postkarten. Evelien wohnt in Delft. Die niederländische Universitätsstadt hat ca. 100.000 Einwohner und liegt zwischen Den Haag und Rotterdam. Auf der Postkarte befinden sich die wichtigsten Sehenswürdigkeiten:

  1. Nieuwe Kerk (Neue Kirche)
    Sie ist eine der größten Kirchen in Holland und in der Grabkammer sind viele Mitglieder der Königsfamilie bestattet.
  2. Oostpoort (Osttor)
    Das einzig erhaltende Tor der Stadtmauer aus dem 15. und 16 Jh.
  3. Oude Kerk (Alte Kirche)
    Kennzeichen ist der 75m hohe Westturm.
  4. Statue von Hugo de Groot
    Er war ein politischer Philosoph, reformierter Theologe und früher Aufklärer. Er lebte von 1583 bis 1645.

Und hier nur ein kurzes YouTube – Video, um einen besser Eindruck von der Stadt zu bekommen. 

Buch des Monats März: Verdächtige Geliebte

Ich habe mein Jahresziel „Bücher lesen“ noch etwas modifiziert. Ich habe mir vorgenommen mindestens ein Buch in jedem Monat zu lesen. Es gibt jetzt die Zusatzbedingung, das jeder Autor von den 12 Büchern eine andere Nationalität haben muss. Am Ende nominiere ich dann den besten Autor zu meinem Weltmeister 2016. Im Januar habe ich ein Buch von Rick Yancey (USA) gelesen und im Februar dann von Michael Robotham (Australien). 

In März habe ich das Buch “Verdächtige Geliebte“ von Keigo Higashino (Japan) gelesen. Täter und Opfer in dem Roman sind schnell bekannt. Es geht in dem Roman vielmehr um das Verwirrspiel zwischen zwischen dem Mathelehrer Ishigami und dem Physiker Dr. Yukawa. Die Auflösung am Ende war doch sehr überraschend für mich.

Verdächtige Geliebte: Kriminalroman (Physikprofessor-Yukawa-Reihe, Band 1) 
von Keigo Higashino
Kurzlink: http://www.amazon.de/dp/3492303552

Ich gebe 7 von 10 Punkten.  

PC-123: Belarus

Nadezhda schickt mir eine Postkarte aus Weissrussland. Sie schreibt mir, das ich unbedingt ihr Land besuchen soll. Auf der Postkarte steht der Slogan:

Greetings from the land beneath white wings.

Ich soll mir natürlich nicht die schönen Frauen anschauen. Das Land hat viel Natur zu bieten. Es gibt über 10000 Seen und mehr als 20000 Flüsse.  Einen kurzen Einblick über das Land gibt das folgende Reise – Video.

Es bietet sich eine Rundreise mit dem Mietwagen an. Folgende Sehenswürdigkeiten sollte man besuchen:

- Minsk

- Schloss MIR mit seinen gotischen Renaissance und Barockelementen aus dem 16 Jhd.

- Bialowieza Nationalpark (Europas letzter echter Urwald)

Murder in the First – Staffel 1

Ich habe mir die Krimi – Serie “Murder in the First” angeschaut. Die erste Staffel spielt in San Francisco und hat 10 Folgen. Im Mittelpunkt stehen die beiden Detectives Terry English und Hildy Mulligan. In Staffel 1 müssen sie einen Mord aufklären in der nach ersten Indizien der extravagante Chef einer Softwarefirma (Erich Blunt) verwickelt ist. Weiterhin geht es in Nebengeschichten über verschiedene Probleme der beiden Detectives. Und der Mörder ist …..

Ich fand die Serie spannend umgesetzt. Bei IMDb gebe ich 7 von 10 Punkten.