Ilsenburg – Wanderung zum Brocken

Heute am Pfingstmontag habe ich eine Wanderung zum Brocken unternommen. Startpunkt war Ilsenburg. Die Stadt am Harzrand ist ein Ausgangspunkt für viele Harzwanderungen. Auf dem Heinrich-Heine Weg ging es für mich auf einer Strecke von 11.5 km zum Brocken. Der Weg zum höchsten Berg im Harz (1141m) ist sehr abwechslungsreich und bietet viele schöne Stellen zum verweilen.

Die letzten 2.8 km sind besonders anstrengend, weil es doch erhebliche Steigungen gibt. Ganz oben wird man dafür mit einem tollen Ausblick belohnt. Für mich gab es dann noch ein zuckerhaltiges Getränk und eine Erbsensuppe mit Bockwurst als zusätzliche Belohnung.

Ich habe auch drei neue Stempel in meinem Harzer Wanderbuch gesammelt. Auf dem Rückweg (11.5 km) habe ich dann noch meinen ehemaligen Arbeitskollegen Walter getroffen. Bei den Ilsefällen haben wir zusammen ein Geocache gefunden. Geocaching war auf der Tour heute gar nicht eingeplant.

Die Tour mit wenigen Pausen dauerte für die 23 km ca. 5 Stunden.


Maneater – Ich bin ein Hai

Auf der PS 4 habe ich das Spiel Maneater durchgespielt. Das Game erinnert irgendwie an einen Trashfilm. Man spielt das Leben von einem Hai. Am Anfang ist man ein Baby – Hai und mutiert dann im Spielverlauf zu einem Mega – Hai. Auf dem Weg dorthin gibt es viele Opfer … andere Fische, aber auch Menschen. Die Einzelspieler – Kampagne dauert unter 10 Stunden. Man kann bestimmte Fähigkeiten von dem Hai verbessern.

Sehr merkwürdige Spielidee, aber von dem Entwicklerstudio ganz gut umgesetzt.


Externesteine

Heute zum Feiertag habe ich eine kurze Wanderung um die Externsteine unternommen. Es gibt dort einen 6 km langen Rundwanderung. Das ist also mehr ein gemütlicher Spaziergang gewesen als eine sportliche Herausforderung. Geocaching stand heute nicht im Vordergrund, aber ich habe direkt bei den Externsteinen doch zwei Caches gesucht und gefunden. Ansonsten war natürlich bei dem Wetter eine Menge los. Aus meiner Sicht haben sich aber alle Leute rücksichtsvoll verhalten und Abstand auf den Wanderwegen eingehalten. 

 

JPEG Bild E76008D3BD49 1

 


TT – Saison 2019 / 2020

Der Covid-19 Virus hat auch Auswirkung auf den Tischtennissport. Am 13. März 2020 wurde der Spielbetrieb in Deutschland eingestellt. Die durchgeführten Spiele in der Rückrunde wurden gewertet und es zählt die Abschlusstabelle zu diesem Datum. 

Meine Mannschaft ist in der Tabelle auf dem 6. Platz von neun Mannschaften gekommen. Damit sind die wir nicht abgestiegen. Am Ende haben wir eher von de Regelung profitiert, denn regulär wären wir vermutlich auf dem 7. oder 8. Platz gelandet. Richtig freuen kann man sich darüber nicht, weil der Platz nicht sportlich erzielt wurde.

Die Planungen für die nächste Saison gehen normal weiter. Allerdings weis noch niemand, ob ein Spielbetrieb ab September möglich ist. Unter Auflagen wird in den nächsten Wochen  wieder ein Trainingsbetrieb möglich sein. 


Final Fantasy 7 Remake

Im April habe ich Final Fantasy 7 Remake für die PS 4 durchgespielt. Die ursprüngliche Version aus 1997 habe kenne ich nicht. Danach gab es auch noch verschiedene Versionen für Konsolen. Vielleicht habe ich mal mit einer Version angefangen, aber bie zum Ende gespielt. Final Fantasy 15 war bis jetzt auch der einzige Teil, den ich durchgespielt habe.

Ich habe ca, 30 Stunden für FF 7 benötigt. Für mich bisher eines der besten Games in 2020. Die Story wird nicht vollständig erzählt. Es wird also noch ein oder zwei weitere Teile geben. Das wird aber vermutlich noch 1 bis 2 Jahre dauern bis ich den nächsten Teil spielen kann.


Geocaching bei Großenwieden

In den letzten Tagen gibt es immer mehr Corona – Lockerungen. Dann kann ich ja auch wieder ein paar Blog – Artikel schreiben.

Am Sonntag gehe ich eigentlich immer in die Sauna. In Corona – Zeiten sind die Saunaanlagen in Niedersachen und NRW geschlossen. Es gibt aber Hoffnung, das Anfang Juni Freibäder und auch die Wellness – Anlagen wieder öffnen. Von daher bin ich heute auf eine Geocaching – Tour in meiner Umgebung gegangen. Kurz nach dem Mittag ging es in ein Waldgebiet in Obernkirchen. Ich hatte noch ein paar offene Caches aus der Reihe Waldabenteuer nachzuholen.

JPEG Bild 669C1D2BBFF3 1

Später ging es noch nach Großenwieden. Der Ort liegt im Landkreis Hameln -. Pyrmont und ist dadurch bekannt, das es eine Weserfähre gibt. Diese wird immer gerne von Radfahrern genutzt, die auf die andere Seite möchten, um ihre Tour fortzusetzen. Ansonsten hat der Ort nicht viel zu bieten. Immerhin konnte ich auf meinen Rundgang aber auch Caches bei zwei Kirchen finden. Auf dem Foto seht ihr die St. Matthaei – Kirche. Die gotische Kirche wird ein 13. Jhd.  Aus Bruchsteinen errichtet. 

IMG 0894


Tischtennis

Die Vorrunde im Tischtennis ist seid ein paar Tagen abgeschlossen. Wir sind am Ende der letzten Saison von der Kreisliga in die 2. Bezirksklasse aufgestiegen. In unserer Staffel spielen 9 Mannschaften. Wie befinden uns mit 3:13 Punkten auf dem 7. Platz.

IMG 0724

Dieser Platz würde zum Klassenerhalt reichen. Die Mannschaft auf Platz 8 muss am Ende der Saison in die Relegation. Der Tabellenletzte steigt direkt ab. Damit ist das Ziel für 2020 klar, denn der Klassenerhalt ist möglich.

Meine persönliche Bilanz:

Einzel: 11 : 4

Doppel: 4 : 5


Carnival Row

An einem Wochenende im November habe ich mir die komplette Staffel 1 von Carnival Row auf Amazon Prime angeschaut. Die Serie spielt in einer alternativen viktorianischen Zeit. Die Menschen leben mit nicht – menschlichen Flüchtlingen zusammen, die wegen einem Krieg aus ihrer Heimat geflohen sind. Nicht – menschlich sind hier Wesen aus dem Fantasy – Bereich, wie z. B. Feen, Faune und Kobolde. In der Hauptgeschichte geht es um einem Kriminalfall, wo in der Stadt The Burgue bestialischen Morde passieren. 

Daneben zeigt die Serie auch das Entstehen von Faschismus / Rassismus. Die Flüchtlinge habe es nicht gut. Sie müssen bei den Menschen als Sklaven arbeiten oder die Feen müssen z. B. in Bordellen ihr Geld verdienen. 

Für mich eine der Top 5 Serien in 2019.

Die Staffel 1 besteht auf 8 Folgen. In den Hauptrollen spielen Orlando Bloom und Cara Delevingne. Eine Staffel 2 ist in Arbeit, aber wird wohl erste Ende 2020 / Anfang 2021 ausgestrahlt. Die Geschichte von Carnival Row wird also fortgeführt.


Das Geschenk

Im November habe ich nur in wenigen Tagen das neue Buch von Sebastian Fitzek gelesen. In „Dem Geschenk“ geht es um Milan Berg. Bei einer Autofahrt muss er an einen Ampel anhalten. In dem Nachbarauto scheint ein junges Mädchen einen Zettel an die Fensterscheibe. Leider ist Milan Analphabet und kann die Nachricht nicht lesen. Nach diesem Ereignis beginnt mal wieder sehr wendungsreiche Geschichte, wie das meistens ja bei Sebastian Fitzek ist. 

Insgesamt schlechter als seine letzten Romane, aber immer noch ein guter Page – Turner. Wenn ich ein Buch in einer Woche lese, kann es ja auch nicht so schlecht sein. 


Link’s Awakening

Auf der Nintendo Switch habe ich jetzt das Remake von Link’s Awakening durchgespielt. Die ursprüngliche Version wurde 1993 auf den Gameboy vorgestellt. Das Remake auf der Switch wurde hinsichtlich Grafik und Sound verbessert, das Gameplay und Spielablauf blieb aber weitgehend unverändert.

Für mich auf jeden Fall eines der Top – Spiele in diesem Jahr. 


One Day in Bali

Heute habe ich nach längerer Zeit mal wieder einen Tag in der Bali – Therme in Bad Oeynhausen verbracht. Die Sauna gehört zu den besten Wellness – Anlagen in Deutschland. Im Vergleich zu vielen anderen Saunaanlagen bekommt man hier viel Ruhe und Entspannung. Das ist auch nicht der richtige Ort, um irgendwelche Fachgespräche in der Sauna zu führen oder sich in Unterhaltungen einzumischen. Ich hatte somit genügend Zeit um mein neues Buch weiterzulesen. 

Die Pagodensauna wird momentan renoviert und konnte nicht benutzt werden. Die Aufgüsse fanden somit in der Panoramasauna statt. Ein Aufguss stand unter dem Motto „Scharfe Tomate“. Es gab mitten im Aufguss für jeden Saunagast einen Tomatensaft. Damit man noch mehr ins Schwitzen kommt. Interessante Idee …. Bin eigentlich nur der Tomatensaft – Trinker hoch in den Wolken. 

4 Stunden Sauna und Therme kosten in der Woche 24,50 Euro.

JPEG Bild 2D00790DC2E9 1

 

Für mich bleibt aber weiterhin das H2O in Herford die Top – Sauna in meiner Umgebung. 


Der Kastanienmann

Eigentlich hatte ich mir vorgenommen, in jedem Monat ein Buch zu lesen. Leider habe ich es im Oktober nicht geschafft. Dafür habe ich jetzt bis Anfang November gebraucht. Ich habe mir wieder einen spannender Thriller aus Nord – Europa ausgesucht. Der Kastanienmann ist ein dänischer Thriller – Bestseller von Soren Sveistrup.

In Kopenhagen werden verschiedene Leichen gefunden und in der Nähe ist immer ein Kastanienmännchen platziert. Der Fall wird von Kommissarin Naia Thulin und Mark Hess untersucht. Um es noch etwas rätselhafter zu machen, finden sie von dem Kastanienmännchen Fingerabdrücke von einem Mädchen, was vor einem Jahr eigentlich ermordert wurde. Es sind also verschiedene Fälle, die irgendwie in Verbindung stehen. 


Todesmal

Im Urlaub habe ich das Buch Todesmal von Andreas Gruber durchgelesen. Das ist das fünfte Buch in der Reihe von den beiden BKA – Ermittlern Maarten S. Sneijder und Sabine Nemez. Eine Nonne erscheint im Hauptquartier von BKA und kündigt an, das ist in den nächsten 7 Tage 7 Morde passieren. Sie erzählt aber nichts über die Hintergründe von diesen Verbrechen. Sie möchte das die Ermittler vom BKA selber rausfinden, warum diese passieren und vor allem, welche Hintergründe damit verbunden sind.

Ich habe das Buch in 5 Tagen durchgelesen. Die Geschichte ist spannend geschrieben. Ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Fall von von Sneijder und Nemez. 


Castell de Bellver

Ich bin für ein paar Tage auf Mallorca. Heute bin ich mit dem Bus nach Palma de Mallorca gefahren. Mein heutiges Ziel war das Castell de Bellver. Es ist eine runde Festungsanlage auf einem Berg, von wo man einen tollen Aussicht auf Palma de Mallorca hat.

Die Burg befindet sich in einem Park mit unzähligen Wegen. Ich habe dort insgesamt über 20 Caches gefunden. Bei 27 Grad war das ganz schön schweißtreibend. Am Anfang hatte ich ein paar Schwierigkeiten. Suche eine Dose in einer Wand mit unzähligen Versteckmöglichkeiten. Die anderen Dose waren dann zum Glück nicht so schwierig zu finden.

Das Castell befindet sich ca. 1.5 km vom historischen Zentrum entfernt. Also ging es wieder zu Fuß die komplette Strecke zurück.