Stranger Things

Ich habe mir in den letzten Tagen alle acht Folgen der Netflix – Serie „Stranger Things“ angeschaut. Die Mysteryserie spielt in der amerikanischen Kleinstadt Hawkins (Indiana) in den 80’er Jahren.

Die Serie ist geschickt aufgebaut, denn in den ersten beiden Folgen passieren spannende Ereignisse und man möchte unbedingt wissen, wie es weitergeht. Vorsicht Spoiler …

….

Es gibt auch Monster.

….

Hier der Trailer:

Ich bewerte die Serie sehr positiv und gebe 8 von 10 Sternen. Alle acht Folgen habe ich innerhalb von 10 Tagen geschaut. Die Serie erinnert irgendwie an Stephen King Bücher und Filme von Steven Spielberg.


16:50 h ab Paddington

Heute habe ich den letzten Cache aus der Miss Marple Serie in Münster gefunden. Zur Ermittlung der Finalkoordinaten musste ich mir den Film : Miss Marple: 16:50 h ab Paddington komplett anschauen. 

Während einer Zugfahrt beobachtet Miss Marple, wie in einem Zug auf dem Nachbargleis eine Frau erwürgt wird. Inspektor Craddock muss Miss Marple später jedoch mitteilen, dass man keine Leiche gefunden hat, und er hält ihre Beobachtung für ein Hirngespinst. So beschließt Miss Marple, selbst zu recherchieren mit Unterstützung ihres Freundes Mr. Stringer.
Tatsächlich findet sie entlang der Bahnlinie Spuren, die an einer Mauer des Landsitzes „Ackenthorpe Hall“ enden. Miss Marple tritt daraufhin dort eine Stelle als Hauswirtschafterin an..

Hier ein Trailer: Murder, She Said (1961)

16:50 Uhr ab Paddington ist übrigens mein persönlicher Favorit von den vier Teilen.


Buch des Monats Juni: I am Death. Der Totmacher

Ich bin etwa spät dran. Im Juni habe ich das Buch „I am Death. Der Totmacher“ von Chris Carter gelesen. Er ist ein brasilianischer Schriftsteller und vertritt somit Brasilien in meinem Wettbewerb. In seiner Robert Hunter – Reihe geht es um einen Kriminalpsychologen, der beim Los Angeles Police Department arbeitet.

“I am Death. Der Totmacher“ ist der siebte Band in dieser Reihe. Die vorherigen Bücher habe ich bisher nicht gelesen. 

Denn ich bin der Tod … Eine brutal zugerichtete Leiche wird vor dem Los Angeles International Airport gefunden. Sie wurde wie ein Pentagramm in Menschenform hindrapiert. In ihrem Hals steckt ein Zettel mit einer Botschaft: Ich bin der Tod. Detective Robert Hunter ist sich sicher, den Mörder zu kennen. Doch langsam kommt ihm der Verdacht, dass er den Falschen jagt. Und der wahre Täter ein Geheimnis verbirgt, so entsetzlich, dass kein Mord seinen Hunger nach fremdem Leid jemals stillen kann.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Ein richtiger Page – Turner. Man kann möchte immer weiterlesen und wissen, wie die Story weitergeht. Der Schreibstil ist einfach und bei einigen Passagen auch sehr brutal. Ist ja aber auch ein Thriller, der sich mit einem Serienmörder beschäftigt. 

Aktuell fehlt mir leider die Zeit seine anderen Bücher zu lesen. 


Cannes

Am nächsten Tag ist die AIDA Stella in den Hafen von Cannes eingefahren. Es handelt sich um einen Tenderhafen, d. h. es gibt in Cannes kein Kreuzfahrtterminal. Man steigt in Tenderboote und fährt mit denen zum Festland.

Ich war von ein paar Jahren schon in Cannes.

Jetzt brauche ich noch geschickt diese Fragestellung ein, damit der Artikel auch von anderen Leute gefunden wird.

Was kann ich in Cannes unternehmen ?

Ich habe mich für die Insel St. Margurite entschieden.

Im Hafen fährt stündlich ein Schiff zur Insel. Der Preis für eine Hin- und Rückfahrt beträgt 14 Euro, die Fahrtzeit nur ca. 15 Minuten. Die Schiffe fahren stündlich.

Die Insel bietet viele kleine Strände und einen 8 km langen Rundweg. Diesen bin ich komplett bei 28 Grad abgegangen und habe zwischendurch noch ein paar Caches gesucht. War gar nicht so einfach, weil die Hints in französischer Sprache sind. Aber Google hat die Informationen sehr gut übersetzt. Bei ein paar Caches haben leider ein paar Touristen auf Handtüchern gelegen. Hab aber darauf verzichtet denen zu erklären, das ich dort etwas suchen müsste.

Es gibt auch ein Fort auf der Insel, was man besichtigen kann. Hier gibt es auch die Gefängniszelle von dem Mann mit der Eisenmaske.

Auf jeden Fall kann ich die Insel empfehlen. Man sollte auf jeden Fall Badesachen mitnehmen. Es gibt wirklich ein paar schöne Badestellen.


Korsika

Heute bin ich mit der AIDA Stella auf Korsika angekommen. Die alten Griechen nannten die Insel auch Kalliste, die Schönste. Die Insel hat viel zu bieten, wie Sandstrände und viele Berge. 86% der Insel sind Bergland, 14% Küstentiefland. Es gibt 50 Zweitausendergipfel und Korsika hat eine durchschnittliche Höhe von 568m. Korsika ist ürigens die viertgrößte Insel im Mittelmeer.

Heute Vormittag habe ich an einem Ausflug teilgenommen. Es ging zur Calanche, einer eindrucksvollen Felsenküste im Westen der Insel. Der Busfahrer musste schon sehr viel Fahrgeschick in den Serpentinen beweisen.

 

 

Unterwegs gab es noch einen Stop in Cargese, das griechische Dorf Korsikas.

Am Nachmittag habe ich mir dann die Hafenstadt Ajaccio angeschaut. Dabei habe ich drei Geocaches im Ort gefunden. Im Stadtzentrum gibt es z. B. folgendes zusehen:

  • Place de Gaulle mit Napoleons Reiterstandbild
  • Place d' Austerlitz
 

Hier ein paar bekannte Menschen von Korsika:

  • Napoleon Bonaparte
  • Latetia Casta
  • Alizee

 


Volkswagen AG Hauptversammlung

Heute habe ich an der Hauptversammlung der Volkswagen AG auf dem Messegelände In Hannover teilgenommen. Ich habe während der Dieselkrise das Unternehmen unterstützt und ein kleines Aktienpaket gekauft. Darunter befanden sich auch Aktien mit Stimmrecht. Über mein depotführendes Institut habe ich mir die Einladung für die Hauptversammlung bestellt.

image

Zum VW Konzern gehören inzwischen verschiedene Automarken: VW, Skoda, Seat, Audi, Porsche, Bentley, Bugatti, Lamborghini, …

Der Aufsichtsratsvorsitzende Hans Dieter Pötsch und Vorstandsvorsitzende Matthias Müller haben sich in ihren Reden bei den Aktionären entschuldigt. Zur Aufklärung im Thema Diesel und die Verwendung von Schummelsoftware durften sie wegen dem laufenden Verfahren keine Angaben machen.

Matthias Müller hat in seiner Rede die neue Strategie Together 2025 vorgestellt. VW wird in den nächsten Jahren eine Elektrifizierungsoffensive starten. Das E-Auto soll ein neues Markenzeichen für den Konzern werden. Bis 2025 soll es ca. 30 neue Modelle in diesem Bereich geben, die dann ca. 20 bis 25% vom Gesamtumsatz ausmachen.

Die Abstimmungen zu Anträgen bzw. Entlastungen  sind aus meiner Sicht notwendig, aber irgendwie unspektakulär. Die Porsche SE Holding (52,20%), Land Niedersachen (20%) und das Emirat Katar (17%) haben fast 90% der Stimmen. Alle drei haben Vertreter im Aufsichtsrat und folgen somit ihren eigenen Anträgen. Gegenanträge haben keine Chance und kommen noch nicht mal auf 1% der Stimmen. An diesem Tag hat sich das Land Niedersachen bei der Entlastung von zwei Vorständen enthalten. Die Entlastung von Vorstandsmitgliedern oder Aufsichtsrat ist bei Aktiengesellschaften mehr ein Vertrauensbeweis. Ersatzansprüche können auch geltend gemacht werden, wenn eine Entlastung erfolgt ist.

Unterhaltsam waren auf jeden Fall die Redebeiträge. Hier konnte jeder einen Wortbeitrag anmelden und ein paar Worte über die letzten Monate verlieren bzw. auch Fragen zur Zukunft von VW stellen. Die Beiträge waren zeitlich begrenzt.

In der Messehalle 2 waren verschiedene Autos der einzelnen Marken aus dem VW Konzern ausgestellt. Darunter auch ein Bugatti Chiron. Dazu gab es auch verschiedene Stände, wo man sich verschiedene Prospekte mitnehmen konnte. Ich habe z. B. den Geschäftsbericht mit nach Hause genommen. 

Und was gibt es eigentlich auf einer Hauptversammlung zu essen ? ;-)

  • warme Würstchen
  • Currywurst
  • belegte Brötchen
  • Tomatenscreme – Suppe
  • Brezel
  • kleine Kuchenstücke

 

 


Uncharted 4 – A Thief’s End

An diesem Wochenende habe ich endlich Uncharted 4 – A Tihief’s End durchgespielt. Wow … was für ein Game. Naughty Dog hat sich wirklich ins Zeug gelegt. Das Spiel ist fast wie ein interaktiver Kinofilm. Es hat mir richtig Spaß gemacht die verschiedene Orte zu bereisen und Level für Level durchzuspielen. Ist auch alles dabei: Verfolgungsjagden, Schießereien, Rätsel, Tauchen, Klettern, …

 Und war es das jetzt gewesen ? Aktuell ist kein weiterer Uncharted – Teil geplant. 

Hier noch Mal alle Teile:

  • 2007: Uncharted: Drake Schicksal
  • 2011: Uncharted 2: Among Thieves
  • 2013: Uncharted 3: Drake’s Deception
  • 2016: Uncharted 4: A Thief’s End

Wahrscheinlich produziert Naughty Dog jetzt erst Mal eine Fortsetzung von „The Last of Us“.


Teleskopleiter

Ich habe meine Geocaching – Ausrüstung erweitert und mir eine Teleskopleiter gekauft. In einem gewissen Alter sind Kletteraktionen ohne Hilfsmittel nicht mehr möglich. Oder man wird etwas bequemer. ;-)

Die Leiter wiegt ca. 9 kg und hat eine maximale Höhe von 3.20 m.

Telekopleiter

Beim ersten Einsatzort konnte die Leiter auch erfolgreich eingesetzt werden. Die Leiter ist schnell auf- bzw. natürlich auch wieder abgebaut. Es hätte auch noch andere Hilfemittel gegeben, aber die Leiter kann ggf. auch einen anderen Nutzen haben. Vielleicht muss ich ja mal fensterln ;-)

 

Telekopleiter im Einsatz


VIVA Willingen

Am Samstag, den 11. Juni 2016 ist wieder VIVA Willingen

In diesem Jahr sind dabei: Peter Wackel, Mickie Krause, Olaf Henning, Mia Julia und viele andere. Tickets kosten inkl. Versand 22 Euro.

Willingen ist an diesem Wochenende wieder fast ausgebucht. Ich habe keine freien Hotels gefunden bzw. sind diese dementsprechend teuer. Da müsste man dann wohl wieder morgens hin und abends mit dem Auto zurückfahren. 

Ist aber immer eine sehr lustiges Event.


Freibad Bückeburg

Heute war ich das erste Mal in diesem Jahr im Freibad. Es hat eine wunderschöne Lage und man heute einen tollen Blick auf das Weserbergland.

Ich habe mir auch gleich eine 10'er Karte für 28 Euro gekauft. Der normale Eintritt kostet 3 Euro für einen Erwachsenen. Eine Saisonkarte kostet 55 Euro, diese lohnt sich aber nicht für mich.

Die Wassertemperatur liegt aktuell bei 25 Grad. 20 Bahnen = 1000 m haben zum Einstand gereicht.


Karibische Sommernacht

Heute Abend war ich im H2O in Herford. Im Außenbereich der Saunaanlage stand ab 18 Uhr alles unter dem Motto „Karibische Sommernacht“. Das Wetter hat zwischenzeitlich nicht ganz mitgespielt und einen tropischen Regenschauer gebracht. Ich habe mich in den warmen Whirlpool gesetzt und der Regen war eine Art von Erlebnisdusche. 

H2O

Es gab ein karibisches Barbecue, Musik von einer Reggae – Band und ein Unterhaltungsprogramm mit Show- und Tanzvorführungen. Alle haben sich wirklich sehr viel Mühe gegeben. Es ist immer schwierig, wenn eine große Menge von Menschen hungrig ist und ein Buffet eröffnet wird. Ich habe schnell erkannt, das man hier am besten mit dem Dessert anfängt und sich dann später die gegrillten Sachen (Lachs, Steak, Bratwurst, Garnelen – Spieß, …) holt. Ja, ja, ich habe nicht nur leckere Sachen gegessen sondern auch an verschiedenen Aufgüssen teilgenommen:

  • Blutorange
  • Salz
  • Höllenfeuer
  • Duftreise Dschungel

 


Buch des Monats Mai: Abgeschnitten

Auf Mallorca habe ich das Buch „Abgeschnitten” von Sebastian Fitzek und Michael Tsokos durchgelesen. In dem Buch geht es um den Rechtsmediziner Peter Herzfeld. Er findet in einer Leiche die Telefonnummer seiner Tochter. Und das ist erst der Anfang …

Das war ein sehr spannender Psychothriller. Ich konnte das Buch kaum weglegen und es gab keine Ruhephasen in der Geschichte. Die Auflösung wirkte etwas konstruiert, aber egal, ich gebe 9 von 10 Punkten.

Hier kommt jetzt noch ein YouTube – Video. Sebastian Fitzek und Michael Tsokos erzählen, wie sie das Buch geschrieben haben und lesen auch aus einem Kapitel vor.

Zielsetzung für dieses Jahr ist, das ich jeden Monat ein Buch von einem Autor aus einem anderen Land lese. Sebastian Fitzek und Michael Tsokos repräsentieren Deutschland. Die anderen Länder waren bisher: USA, Australien, Japan und Schweden.


Ballermann Hits 2016

Und hier noch meine Charts von den aktuellen Songs an der Playa de Palma. Die Lieder werden so oft gespielt, das sie einen die ganze Nacht im Kopf verfolgen. Auffällig sind die einfachen Texte.

Platz 3: Wie sind die Kinder vom Süderhof -Chaos Team & Rick Arena

 

Platz 2: Hulapalu – Andreas Gabalier

 

Platz 1: Die immer Lacht – Stereoact feat. Kerstin Ott


Palma de Mallorca

Am Pfingstsonntag geht es wieder nach Palma de Mallorca. Heute bin ich mit einem anderen Fortbewegungsmittel unterwegs, ich fahre mit dem Bus. Es gibt zwei Buslinien:

  • Nummer 25: Expressbus
  • Nummer 15: Standardbus

Beide Busse kosten 1,50 Euro für eine einfache Fahrt. Der Expressbus fährt eine andere Strecke und hält nicht an jeder Station.

In Palma de Mallorca habe ich zwei Geocaches gefunden, die ich im letzten Urlaub vergeblich gesucht habe. Die angenehmen Temperaturen hatten wohl positive Auswirkungen auf mein Urteilsvermögen.

Ansonsten ist Palma immer wieder ein Besuch wert. Am Sonntag haben die meisten Geschäfte geschlossen, es ist also viel ruhiger als in der Woche.

 In der Nähe von der Plaza d’ Espana gab es noch eine Prozession, die ich mir angeschaut habe. Ich habe auch ein kurzes Video aufgenommen.


Radtour nach Palma

Am Freitag, den 13. Mai geht es mit dem Fahrrad nach Palma. Die Radtour entlang der Küste fahre ich fast jedes Jahr. In den letzten Monaten hat hier jemand ein paar Caches versteckt. Ich habe auch die meisten Caches gefunden.

Ein Fahrrad bekommt man schon für 6 Euro am Tag, allerdings ist die Qualität nicht besonders. Auf dem Rückweg ist mir die Kette abgesprungen. War schnell repariert, aber die Aktion war auch verbunden mit dreckigen Fingern.

Zur Belohnung gab es dann noch eine Schinkenplatte in einer Strandbar.

Heute gab es ein kurzes Unwetter mit Starkregen und teilweise Hagel. Zu diesem Zeitpunkt war ich schon wieder zurück im Hotel.