PC-176: Belarus und der Struve-Bogen

In dieser Woche hat mich eine Postkarte aus Weißrussland erreicht. Katsiaryna (Kate) lebt in der wunderschönen Hauptstadt Minsk und interessiert sich für Magie und Psychologie. Auf ihrer Karte befindet sich das Motiv vom Struve-Bogen. Friedrich Wilhelm Struve (1793-1864) war ein deutscher Astronom, der die meiste Zeit im Baltikum gelebt hat. Beim nach ihm benannten Struve – Bogen handelt sich um geodätische Messpunkte entlang des Meridanbogens. Die Messpunkte führen durch 10 verschiedene Länder und dienten zur Bestimmung der Erdfigur. Zur damaligen Zeit gab es noch kein GPS und man musste sich bei der Erdmessung mit Vermessungspunkten helfen. 

Die Strecke ist rund 2800 km lang und führt durch folgende Länder:

  1. Norwegen
  2. Schweden
  3. Finnland
  4. Russland
  5. Estland
  6. Lettland
  7. Litauen
  8. Weißrussland
  9. Ukraine
  10. Moldawien

Interessant ist auch, das der Struve – Bogen am 15. Juli 2005 in die Liste des Weltkultur- und Naturerbes der Menschheit aufgenommen wurde. Es ist damit das erste wissenschaftliche Instrument in dieser Liste.

Struve war zwei Mal verheiratet und 18 Kinder. Neben der Wissenschaft gab es wohl noch andere Interessen.


PC-175: Scotland from the Air

Heute ist wieder Montag und ich erzähle von einer Postkarte, die mich aus Schottland erreicht hat. Ich habe vor ein paar Jahren auch eine Rundreise mit dem Mietwagen durch Schottland unternommen. Ein paar interessante Orte in diesem tollen Land habe ich also schon kennengelernt. Nessie hat sich allerdings vor mir versteckt. Schottland hat aber mehr zu bieten als nur den Mythos von Loch Ness und dem Highlander.

Der Absender der Postkarte heißt Gavin und kommt aus Aberdeen. Die Hafenstadt liegt im Nordosten von Schottland und hat ca. 230.000 Einwohner. Auf der Karte ist ein Motiv vom Cairngorms National Park. Es ist der größte Nationalpark in Großbritannien. Der Park bietet Seen, Bergen und viele Wanderwege durch die Highlands. Im Winter gibt es sogar einen Ort, wo man Skifahren kann. 

Hier gibt es mehr Informationen über den Park. —> https://visitcairngorms.com


Was macht der Kaiser ?

Am Wochenende habe ich das Kaiser-Wilhelm Denkmal in Porta Westfalica besucht. Hier finden aktuell Umbaumaßnahmen statt. Direkt vor dem Denkmal wird ein Besucherzentrum und Panorama – Restaurant gebaut. Ich war heute als Baustellenbesucher unterwegs und habe mich über den aktuellen Stand der Bauarbeiten informiert.

Kaiser-Wilhelm Denkmal

Und der Kaiser in seinem Denkmal passt natürlich auf, das alles planmäßig fertig wird. Im zweiten Quartal von 2018 soll das Rondell mit Besucherzentrum und Gastronomie fertig sein. Die Neujahrsfeier 2018 / 2019 ist wohl schon komplett ausgebucht. Kein Wunder bei diesem traumhaften Ausblick. Das Restaurant hat übrigens schon einen Namen: Wilhelm 1896 . Das Denkmal wurde am 18.10.1896 zu Ehren von Kaiser Wilhelm I. eingeweiht.

Am alten Parkplatz hat man zudem ein Kiosk eröffnet, wo es kleinere Snack’s gibt. 


Black Mirror – Staffel 4

An diesem Wochenende habe ich mir die letzte Folge von Black Mirror angeschaut. In Black Mirror geht es um die Auswirkung von neuen Technologien auf die Gesellschaft. In der vierten Staffel wurden in den einzelnen Folgen z. B. folgende Techniken thematisiert:

  • Virtuelle Realität
  • Dating – Apps
  • Visualisierung von Gedanken von einem Menschen
  • Kontrolle von Kindern (Ortungschips, …)

Ich bin gespannt, ob es noch eine weitere Staffel von Black Mirror gibt und was sich die Regisseure dann für Geschichten ausdenken.

Mir hat übrigens die Folge Metallkopf (Metalhead) in Staffel 4 am besten gefallen.


Nordumgehung Bad Oeynhausen

Was macht eigentlich die Nordumgehung bei Bad Oeynhausen ? Jeden Montag und Donnerstag muss ich durch die Stadt fahren. Und das kostet Zeit und Nerven. Man stellt sich auch immer wieder die Frage, wie es sein kann, das man bei der Verbindung von der A2 zur A 30 mitten durch einen Kurort fahren muss. Über 50.000 Autos sollen hier täglich durch die Stadt fahren.

Die Nordumgehung soll zu den Stoßzeiten eine Zeitersparnis von 20 bis 30 Minuten bringen und auch die Anzahl von Unfällen reduzieren. Aktuell ruhen hier die Arbeiten wegen Schlechtwetter. Es ist zu kalt und nass für die Weiterführung der Bautätigkeiten. Die Planer haben noch Hoffnung, das die Nordumgehung in diesem Jahr freigegeben wird. Es hängt wohl alles an einer Brücke, die noch fertiggestellt werden muss. Für die Betonarbeiten muss es 5 Grad warm sein. Also wenn wir einen kurzen Winter haben, dann könnten alle Arbeiten in diesem Jahr abgeschlossen werden.


Greatest Showman

Am Anfang von 2018 bin ich sehr experimentierfreudig. Ich habe mir den Film „Greatest Showman“  im Cineplex Münster angeschaut. Normalerweise schaue ich mir ganz andere Filme an. Ich war fast der einzige Mann im Kinosaal. 😉 Die anderen zwei männlichen Wesen wurden bestimmt von ihren Frauen überredet. 

In den Hauptrollen spielen Hugh Jackman und Zac Efron. Der Film hat eine Laufzeit von 105 Minuten und ist inspiriert über das Leben von dem Zirkuspionier P. T. Barnum. Sein Zirkus wurde berühmt, weil hier Artisten mit bestimmten körperlichen Merkmale aufgetreten sind, wie siamesische Zwillinge, Albinos, Riesen, Zwerge, … Daraus hat Hollywood dann diesen Film gemacht, der zudem einige Musik- und Tanzeinlagen hat. Romantik und Herzschmerz sind auch inklusive.

Hier der amerikanische Trailer: 

Im Vorfeld von meinem Kinobesuch habe ich mir den Soundtrack von dem Film angehört und der ist außergewöhnlich gut. Der Song „This Is Me“ hat auch den Golden Globe gewonnen. Leider kommt die Musik in dem Kinosaal nicht so gut rüber, wie ich mir das erhofft habe. Das war auch nur ein kleinerer Kinosaal und hatte bestimmt nicht die beste technische Ausstattung.

Den angesprochenen Song gibt es hier zu hören —>  Kesha – This Is Me (Official Music Video)

Bei IMDb hat der Film aktuell eine Bewertung von 8.0. Ich gebe wegen dem herausragenden Soundtrack (auch die anderen Songs sind ziemlich gut) insgesamt 7 Sterne.


PC-171: Sendai / Japan

Die ersten Postkarten haben mich in 2018 erreicht. Ich habe leider keine Zeit, über jede einzelne Postkarte einen Bericht zu schreiben. Montag ist jetzt mein Postcrossing – Tag. Ich werde immer am Montag eine Postkarte auswählen und etwas interessantes darüber schreiben. Heute geht es um die Postkarte von Ayumi aus Japan. Der weibliche Vorname hört sich an, wie der Name von meinen Blades (Klingen) in Xenoblade Chronicles 2. Die Mädels heissen dort Pyra und Mythra. Ayumi bedeutet „ sie macht ihren eigenen Weg“.

Ayumi kommt aus Sendai. Die Stadt liegt auf einem schmalen Landstreifen zwischen der Küste des Pazifiks und den Bergen. In Sendai leben ca. 1 Million Menschen. Das Wetter ist aktuell ähnlich wie bei uns. Jedenfalls habe ich über eine Webcam in Sendai auch keinen Schnee in der Stadt gesehen. Die erste Treffer über Sendai waren Berichte über eine Tsunami – Flutwelle (2011), die große Teile der Region verwüstete.

Aber schauen wir uns lieber ein Video an, was die Stadt zu bieten hat. 

Und hier kann sich genauer informieren, was man in Sendai unternehmen kann. —> http://sendai-travel.jp


Hochwasser in Rinteln

Am Freitag war ich in Rinteln. Die Weser hat an diesem Tag die 5.70m – Marke erreicht. Hier ein paar Bilder von dem Hochwasser im Bereich der Weserbrücke.

Hochwasser in Rinteln

Inzwischen geht der Pegelstand immer weiter zurück.

Heute am Montag (8.1.2018 16:00 Uhr) beträgt der Pegel nur noch 4,93m. Auf der folgende Seite können die Pegel der Wasserstände für Rinteln abgerufen werden —> Wasserstände der schifffahrtsrelevanten Pegeln .


Bali – Therme

Heute Abend war ich in der Bali – Therme in Bad Oeynhausen. Und ich musste wieder ca. 40 Minuten anstehen. ;-( Ich hoffe immer, das einige Leute in der Warteschlange vor mir die Nerven verlieren und sich eine andere Sauna suchen. Ist aber nicht passiert.

In ein paar Wochen ist das Chaos auch vorbei und die Warteschlangen sind verschwunden. Momentan haben halt noch viele Leute frei und viele haben sich bestimmt Gutscheine zu Weihnachten geschenkt. 

Bali - Therme

In bereite eine Bewertung von den Saunaanlagen vor, die ich regelmäßig besuche. Das sind H2O (Herford), Bali – Therme (Bad Oeynhausen) und Kristalltherme (Seelze). Den Bericht werde ich in diesem Monat veröffentlichen. 


Destiny 2 – Fluch des Osiris

Im Dezember habe ich mir die erste Erweiterung von Destiny 2 (PS 4) gekauft. In Fluch des Osiris steht der Planet Merkur zur Verfügung und man kämpft weiter gegen die Vex. Ich habe bisher den Storymodus durchgespielt. Leider hat man nach 3 bis 4 Stunden die Mini – Story beendet. Weitere Inhalte wie Strikes oder Raids reizen mich nicht. 

Den maximalen Charakter – Level 25 habe ich in Destiny 2 erreicht. Das maximale Power – Level ist jetzt 335. Hier liege ich unter 300. Das Power – Level repräsentiert die Starke der Ausrüstung. Es macht auch zweitweise Spaß, die Ausrüstung immer weiter zu verbessern. Momentan habe ich aber noch ein paar andere Spiele, wo ich weiterkommen möchte.

Bei Destiny 2 warte ich auf den nächsten DLC. Dieser soll in März 2018 veröffentlich werden. 


Wahoo Kickr Snap

Ich habe mir zu Weihnachten den Wahoo Kickr Snap geschenkt. Es handelt sich um einen Rollentrainer. Ich habe damit mein Ghost – Rennrad in einen Indoor – Biketrainer umgewandelt. Der Aufbau hat schnell und problemlos funktioniert. Im Lieferumfang ist neben dem Kickr Snap auch ein spezieller Schnellspanner von Wahoo vorhanden. Es wurde empfohlen, das dieser verwendet wird. Hab ich natürlich auch gemacht.

Der Rollentrainer sendet bzw. empfängt Daten an eine entsprechende App auf meinem iPad Pro. Darüber kann ein entsprechender Widerstand simuliert werden. Also wenn man einen Berg hochfahren muss, dann wird der Widerstand auf die Rolle übertragen. Ich werde am Anfang nicht gleich den Anstieg nach Alpe d’Huez simulieren. 😉 Das erste Ziel ist die regelmäßige Nutzung von dem Rollentrainer.

Vorgabe: 2 x mal pro Woche, jeweils 60 Minuten

Bei den Anwendungen teste ich „The Sufferfest“ , „Traineroad“ , „Rouvy“ und „Zwift“. Jede App werde ich maximal zwei Wochen testen und mich dann für eine entscheiden. Die Anwendungen werde ich hier im Blog auch vorstellen. 

Kickr Snap

Ich habe mir zusätzlich die  Shimano Klick-/Plattformpedale A530 gekauft. Damit kann ich den Rollentrainer jetzt wahlweise mit Turnschuhen bzw. Klickpedalschuhen benutzen.

Hier noch ein Video vom Hersteller.

Ach ist das schön, wenn man am Jahresanfang noch Ideen und Visionen hat. 😉


Manchmal lüge ich …

Am letzten Tag in diesem Jahr habe ich noch ein Buch zu Ende gelesen. Manchmal lüge ich ist ein Thriller von Alice Feeney. Über den Inhalt möchte ich nicht so viel verraten, das Buch ist voller Twists.

Darum nur …

Ich heiße Amber Reynolds. Drei Dinge sollten Sie über mich wissen:

1. Ich liege im Koma.

2. Mein Mann liebt mich nicht mehr.

3. Manchmal lüge ich.

Das Buch wechselt zwischen verschiedenen Zeitlinien: Kindheit, kurz vor der Unfall und Gegenwart (Krankenhaus). 

Buch - Manchmal lüge ich

Das war endlich mal wieder ein Buch, was ich kaum aus der Hand legen konnte. Das Buch muss man sogar bis zur letzten Seite lesen.

Bewertung 8 / 10


Kurzurlaub Bali – Therme

Heute Nachmittag ging es zur Bali – Therme nach Bad Oeynhausen. Leider war ich nicht der Einzige mit dieser Idee. Beim Eingang gab es eine längere Warteschlange. Es wurden nur Leute in die Therme gelassen, wenn andere gleichzeitig den Bereich verlassen haben. Ich musste hier fast 60 Minuten warten, aber den Kurzurlaub auf Bali wollte ich nicht verpassen.

Stau vor der Bali - Therme

Der Saunabereich war natürlich voll. Man musste etwas früher in die Aufgüsse gehen, um einen vernünftigen Platz zu bekommen. Der Wenik – Aufguss ist immer sehr beliebt. Ich war hier 15 Minuten vor dem Aufguss in der Sauna und habe nur noch einen Platz in der obersten Sitzreihe gefunden. Die Frauen in der ersten Reihe wollten leider keinen Platztausch mit mir machen und so musste ich die Zeit überstehen. Zum Glück hatte ich etwas Eis zur Verfügung. Das hilft immer etwas. Ein Wenik – Aufguss ist immer sehr heiß. Ich habe nach der Aufguss – Halbzeit die Sauna verlassen.

Die Bali – Therme ist eine teuersten Saunaanlagen in meiner Umgebung. Eine Tageskarte kostet 28.50 Euro. An Feiertagen und Wochenende gibt es einen zusätzlichen Aufschlag von 2 Euro. 


Babylon Berlin – Staffel 2

Über Weihnachten habe ich mir die zweite Staffel von Babylon Berlin angeschaut. Die Serie bringt den Zeitgeist von Berlin am Ende der Weimarer Republik sehr gut rüber. Die historische Entwicklung wird sehr gut in die Geschichte eingebunden.  Aus meiner Sicht ein Serien – Highlight in 2017. Story, Darsteller, Bild und Sound bekommen von mir Höchstnoten. 

Einen eigenen Trailer für Staffel 2 habe ich nicht gefunden. Darum gibt es an dieser Stelle das Musikvideo von „Zu Asche, Zu Staub“.

Die Serie ist aktuell nur auf Sky verfügbar. ARD – Zuschauer müssen bis Ende 2018 auf die Ausstrahlung warten. Es soll wohl noch eine dritte und vierte Staffel geben. Auf jeden Fall endlich eine deutsche Serie mit internationalen Format.


Die Zeit der Ersten oder Spacewalker

Heute Abend habe ich mir den Film Die Zeit der Ersten („Spacewalker“) in meinem Heimkino angeschaut. Der russische Film zeigt die Geschichte der beiden Kosmonauten Beljajew und Leonow bei ihrem Weltraumflug mit der Woschod-2. Leonow schwebte als erste Mensch frei im Weltraum. Der Film basiert auf historischen Begebenheiten und zeigt einige dramatische Situationen, die beide überstehen mussten. 

Hier der Link auf die offizielle russische Seite: http://bazelevs.ru/vpfilm/

Und hier der deutsche Trailer:

Der Film hat eine Laufzeit von 2 Stunden und 20 Minuten. Bei IMDb hat der Film eine Bewertung von 7.4 bekommen. Ich habe dort 8 Sterne gegeben.