Cocos Island

Heute Abend kam der erste Teil von einer deutschen Verfilmung der Schatzinsel von R. L. Stevenson. Im Anschluß wurde auch eine Dokumentation über diesen Schatz gezeigt. Er soll auf einer Insel in der Nähe von Costa Rica liegen. Die Insel heißt Cocos – Island.

Dort soll sich der Kirchenschatz von Lima befinden. Darunter befindet sich auch die heilige Jungfrau Maria aus der Kathedrale von Lima. Diese besteht aus purem Gold und ist mit Edelsteinen verziert. Dieser wurde von Kapitän Jack Thompsons gestohlen.

Natürlich wurde der Schatz bis heute nicht gefunden.

H2O

Auch heute ging es wieder in das H2O nach Herford. Ich habe an folgenden Aufgüssen teilgenommen:

  • Salz
  • Honig
  • Eis
  • Orangen – Eis

Es gibt ab dieser Woche wieder den Honig – Aufguss im H2o. Die Bienen fliegen also wohl nicht mehr draussen rum.

Daneben gab es heute wieder ein kulinarisches Spezialgericht:

  • Chicken a la King
    Hänchchenfilet in pikanter Curry-Sauce mit Pasta

Ich werde jetzt auch mal alle 13 x Molke – Getränke mit Milch ausprobieren und hier eine Rangliste aufstellen. Heute habe ich Pina Colada betrunken. Die wird bestimmt am Ende ganz oben in meiner Liste stehen. Aber mal abwarten, es folgen ja noch zwölf andere Geschmacksrichtungen.

Call of Duty 4 – Modern Warfare

Call of Duty 4 ist für mich eines der besten Spiele in diesem Jahr. Und so ist es auch kein Wunder, das ich heute die Einzelspieler – Kampagne komplett durchgespielt habe.

In diesem Call of Duty – Teil spielte man gegen russische Ultranationalisten. Dabei übernimmt man abwechselnd die Rollen von dem US Marine Paul Jackson und dem SAS – Soldaten “Soap” Mac Tavish. Im Gegensatz zu den letzten Teilen spielt man in einer fiktiven Gegenwart und nicht mehr im zweiten Weltkrieg.

Grafik, Sound und Gameplay sind wirklich atemberaubend.

Wir werden Euch begraben. – Nikita Chruschtschow

Ich bin verstrahlt !!!

Heute Nachmittag ging es auf eine kleine Geocaching – Tour in Richtung Hameln. Dabei habe ich folgende Cache’s gefunden:

Bei dem letzten Cache habe ich die “Twin Towers” besucht. Damit ist das Atomkraftwerk Grohnde bei Hameln gemeint.

Atomkraftwerk Grohnde

Es gibt dort auch am Wochenende ein Informationszentrum zu besichtigen. Aber mit solchen oberflächlichen Informationen gebe ich mich natürlich nicht ab. Ich habe mir mal angeschaut, was sich so hinter dem Atomkraftwerk abspielt. Ich wollte eigentlich meinen Cache dort suchen, allerdings war schnell klar das dies nicht der richtige Weg ist. Aber ich bin natürlich weitergelaufen und wurde bestimmt von der ein oder anderen Überwachungskamera aufgenommen. 

Dort gibt es auch so mysteriöse Anlagen zu sehen. Das erinnert mich schon ein wenig an die TV – Serie “Lost”.

Zweck unbekannt

Irgendwann kam dann eine verschlossene Brücke, wo ich dann nicht weitergekommen bin. Dann muste ich wieder zurück und den anderen Weg um das Kernkraftwerk nehmen.

So jetzt noch eine paar technische Hinweise zu der Anlage und ich habe auch noch ein Satellitenfoto von dem Gelände eingefügt.

Zentraler Bestandteil von dem Kernkraftwerk in Grohnde ist ein Druckwasserreaktor.

So funktioniert die Anlage –> hier

Daneben gibt es noch zwei Kühltürme mit einer Schalenhöhe von 137,14m.

Anzahl der Brennelemente in Reaktor: 134 (Uran, MOX)

Mal sehen, vielleicht habe ich irgendwelche radioaktive Strahlungen abbekommen. Dann habe ich ab heute bestimmt übermenschliche Fähigkeiten und könnte mich “Super Pirate of Love” nennen. Die Frauen würde es bestimmt freuen ;-)

Kartenbild

 

Aktiv – Woche

Heute ist das Ende einer sportlichen Woche. Ich war am Mittwoch schwimmen in Münster, gestern Abend hatten wir ein Tischtennis – Spiel und heute ging es in das Schwimmbad nach Bückeburg.

Leider ist der Schnee im Harz etwas zurückgegangen. Also muss ich meinen ersten Langlauf nochmal verschieben.

Rituale

Manche Begriffe ziehen mich an. Heute bin ich dem Ruf der Rituale in das Landesmuseum für Kunst- und Kulturgeschichte in Münster gefolgt.

Es wurde über das Thema referiert:

Opfer, Transzendenz und die Erfahrung des Heiligen im Cem-Ritual der Aleviten aus der Türkei

 

Die Aleviten sind die zweitgrößte Religonsgemeintschaft in der Türkei. In dem Vortrag ging es um das Cem – Ritual. Die Aleviten treffen sich nicht in Moscheen sondern führen ihre Kulthandlungen in einer Versammlungsstätte aus. Zentraler Bestandteil ist der semah, eine ritueller Tanz.

Folgende Vorschriften gibt es :

  • eline sahip ol – Beherrsche Deine Hände ( = nicht stehlen)
  • beline sahip ol – Beherrsche Deine Lenden (=begehre nicht, was nicht zu dir gehört)
  • diline shaip ol – Beherrsche Deine Zungen (= nicht lügen)

Daneben gibt es auch noch 4 Tore, die man erreichen kann:

  • erstes Tor: Annahme der Gesetze und Pflichten der Gemeinschaft
  • zweites Tor: Kenntnis der individuelle Rechte und Ansprüche
  • drittes Tor: Erkenntnis über die anderen
  • viertes Tor: Mitgestaltung der Gesetze und Pflichten der Gemeinschaft

Anschließend gab es noch eine Tanzvorstellung von der Dance Academy Köln.  

Amerikanische Serien

Heute Abend habe ich zufällig die Seite http://www.surfthechannel.com/ 

gefunden. Hier kann man sich alte und aktuelle amerikanische Serien anschauen, wie

  • Prison Break (Staffel 1,2 und die aktuelle dritte)
  • Bionic Woman (Die Serie wurde neu verfilmt. Ich denke, die meisten in meinem Alter kennen bestimmt noch die alten Serien, die unter dem Titel “Die Sieben-Millionen-Dollar-Frau” auch im deutschen TV liefen.
  • Battlestar Galactica

Zur Benutzung muß man noch ein DivX – Plugin runterladen.

Finger im Po – Mexico !

Gestern Abend war ich in der Halle Münsterland (Münster). Dort fand an diesem Wochenende Europas größte Kegelparty statt. Der Eintritt an der Abendskasse kostete 19 Euro. Dafür bekommt man eine Mischung aus Mallorca-Party, Oktoberfest und 6 Tage – Rennen Bremen. Ich denke es waren insgesamt ca. 10.000 Leute an diesem Abend dort.

In den verschiedenen Partyhallen wurde gefeiert, getanzt und getrunken. Daneben gab es in einer Halle 14 Scherenkegelbahnen, wo natürlich auch gekegelt wurde. Zugelassen sind aber nur Freizeit- und Hobbykegler.

Der Hauptact an diesem Abend war Mickie Krause. Er spielte fast eine Stunde lang seine Party – Hits. Darunter natürlich auch Finger im Po – Mexico ! Aber auch in den anderen Hallen wurde gute Musik gespielt. Auf jeden Fall ist dieses Event für das nächste Jahr wieder vorgemerkt.

Adventskalender

Heute habe ich mir meinen Adventskalender vom Lions Club Schaumburg, Rinteln und Stadthagen geholt. Der Kalender kostet fünf Euro und der Erlös wird für einen guten Zweck verwendet. O. K., ich interessiere mich natürlich für die Preise, die man gewinnen kann. Die einzelnen Türchen sind dabei eigentlich gar nicht so wichtig, wie ich festgestellt habe. Dort steht nur, welche Preise man gewinnen kann.

Viel wichtiger ist die Nummer auf dem Kalender, die sich unten befindet und freigerubbelt werden muss.

Jeden Tag werden neue Nummern gezogen und in den lokalen Tageszeitungen (z. B. Schaumburger Nachrichten) veröffentlicht bzw. es gibt auch eine Seite im Internet, wo man nachschauen kann –> www.lions-adventskalender.de