Willingen und die Jahrhundert – Katastrophe

Über Pfingsten war ich für ein paar Tage in Willingen . Der Ort im Sauerland bietet auch im Sommer viel Abwechslung, wie Wandern, Mountainbiking, Drachenfliegen und Geocaching.

Ich möchte hier auch kurz auf die Jahrhundert – Katastrophe eingehen. Ich habe an einem Tag zwei alkoholische Getränke zu mir genommen. Ich mußte zwei Gläser Feuerwasser trinken.

"Aus die blaue Flamme blase, führe mich mit Andacht an die Nase. Nun trinke, vorsichtig und sacht, bis daß das Herz im Leibe lacht! Nie geht der Ettelsberg Dir aus dem Sinn, Siggi´s Feuerwasser ist jetzt in Deinem Herzen drin."

Ich kann mich nicht erinnern, das so etwas schon einmal vorgekommen ist. Einige Leute haben dann auch schnell Angst bekommen und mir wieder mein Vita Malz zur Beruhigung gegeben.

Es gab auch wieder ein paar Junggesellenabschiede zu sehen. Der arme Kerl mußte ein Hundchen spielen.

Junggesellenabschied

Ansonsten waren es wieder lustige Tage auf dem Ettelsberg und abends im Brauhaus und Vis-a-Vis. Im letzten Jahr war es schon der große Hit auf Mallorca und Willingen, aber auch in diesem Jahr vergeht kein Abend ohne dieses Lied mehrmals gehört zu haben.

Monegro

Heute Abend war ich im Restaurant Monegro in Münster. Der Name ist eine Anspielung auf das “Mongolian Barbecue”.

Monegro

Ich habe mich für das “All you can eat” – Monegro Menü entschieden. Bei dieser Variante kann man solange zum Food – Market gehen und Fleisch, Fisch, Gemüse, Saucen kombinieren, bis man endlich satt ist. Es wurden z. B. folgende Fleischsorten angeboten:

  • Straußenfilet
  • Lamm
  • Känguruhfilet
  • Ente
  • Rind
  • Schwein
  • Geflügelleber
  • Kudu
  • Krokodil

Ich habe insgesamt fünf Teller gegessen und auch alle Fisch- und Fleischspezialitäten probiert. Die restlichen Tage in diesem Monat brauche ich jetzt eigentlich nichts mehr zu essen.

Auch wenn Mann und Frau auf dem gleichen Kissen schlafen, so haben sie doch verschiedene Träume.
Mongolisches Sprichwort

Bist Du auch ein GoGirl ?

Heute habe ich wieder ein lustiges Produkt für die Frauenwelt gefunden.

–> GOGIRL

Simply put, GoGirl is the way to stand up to crowded, disgusting, distant or non-existent bathrooms. It’s a female urination device (sometimes called a FUD) that allows you to pee while standing up. It’s neat. It’s discreet. It’s hygienic

Und bist Du auch ein GoGirl ?

Sauna

Ich war mal wieder im H2O in Herford und habe an folgenden Aufgüssen teilgenommen:

  • Gluthauch
  • Früchte
  • Minze
  • Schlehdorn
  • Euka – Minze
  • Orange – Minze

Kulinarisch gab es für mich:

  • Bratkartoffeln mit 2 x Spiegeleier
  • Eis (Drei Kugeln + Sahne)

Heute haben die Pollen etwas genervt, die ständig durch die Gegend geflogen sind. Ansonsten war es wieder ein herrlicher Urlaubstag in der Sauna. Ich hatte sogar einen schönen Liegeplatz am Pool bekommen.

Ich hatte auch meinen neuen Sauna – Kilt dabei, das ist ein Röckchen für den Mann.

Geocaching um Hämelschenburg

Auf der Rückfahrt von der Hufeland – Therme nach Hause habe ich noch einen Zwischenstopp beim Schloss Hämelschenburg vorgenommen. Das Schloss liegt im Weserbergland zwischen Bad Pyrmont und Hameln. Neben dem Schloss, kann man sich auch den Gutshof mit verschiedenen Bauwerken anschauen sowie eine historische Wassermühle.

Park bei Schloss Hämelschenburg

Ich habe hier in der Gegend ein paar Cache’s gesucht:

Hufeland – Therme

Heute Nachmittag war ich in der Hufeland – Therme in Bad Pyrmont und habe mich in dem warmen Solewasser erholt. Es soll eine gesundheitsfördernde Wirkung bei Muskel-, Gelenk- und Kreislaufbeschwerden haben.

Hufeland - Therme

Ich habe folgende Einrichtungen im Bad genutzt:

  • Außenbecken
    - 28 Grad, 2%iges Solewasser
    - Relax-, Massage- und Schwallwasserdüsen in unterschiedlichen Höhen
    - Strömungskanal
    - Luftsprudelbänke
  • Innenbecken
    - 32 Grad
    - Bodensprudler
    - Luftsprudelbänke
    - Nackenschwallduschen
    - Massagedüsen
  • Hot Whirlpool
    - 36 Grad
  • Gradierhütte
    - 2%ige Sole

Sauna und Meersalzgrotte habe ich nicht genutzt.

Wer ist eigentlich dieser Dr. Christoph Wilhelm Hufeland ?

Er lebte von 1762 bis 1836 und war behandelnder Arzt der geistigen Elite Deutschlands wie Goethe, Schiller, Herder, Wieland und Königin Luise von Preußen. Er gilt als einer der Begründer der Naturheilkunde.

Alle Krankheitsheilungen werden durch die Natur bewirkt; die Kunst ist nur ihr Gehülfe und heilt nur durch sie”

El Batan

Ich habe vor einigen Jahren meinen Urlaub auf der Kanareninsel Teneriffa verbracht. Dort habe ich zusammen mit hjq einen Cache im Anagagebirge versteckt. Er ist nur durch eine Wanderung von dem abgelegenen Bergdorf Bejia zu erreichen bzw. es gibt auch noch eine Alternativroute von Punta De Hildalgo.

GCTQD4 El Batan

Der Cache hat in den letzten Jahren einen Kultstatus auf der Insel bekommen, weil es ein paar abenteuerliche Abschnitte durch Kanalsysteme gibt. Ich mußte den Cache vor ein paar Wochen deaktivieren, weil der Cache mit Logbuch verschwunden war.

Ich habe jetzt Unterstützung von dem “saarcacher” bekommen. Er hat in der letzten Woche Urlaub auf Teneriffa gemacht und den Cache repariert. Es gibt jetzt einen neuen Cache – Behälter mit Logbuch.

Ab heute kann jetzt jeder wieder “El Batan” suchen …

H2O

Heute war ich natürlich wieder im H2O in Herford. Das Wetter wurde abends auch noch richtig sonnig.

Ich habe an folgenden Aufgüssen teilgenommen:

  • Schlehdorn
  • Früchte
  • Minze
  • Meeresbriese
  • Kiwi – Eis

Kulinarisch gab es heute:

  • Hächnchengeschnetzeltes mit Pasta (war sehr pikant, ich habe den ganzen Tag Durst gehabt.)
  • Molke Schoko