Das Leben der Insekten

Ich habe heute morgen ein Buch geschenkt bekommen. Das “Leben der Insekten” von Wiktor Pelewin. Es handelt sich natürlich um die deutsche Übersetzung. Ich bin mal gespannt, wie viel ich hier von Inhalt und Sinn verstehen werde.

Ich werde dann eine entsprechende Rezession hier veröffentlichen, wenn ich das Buch durchgelesen habe.

9. Internationales Strassentheater Festival in Holzminden

In der Innenstadt von Holzminden findet an diesem Wochenende (25.05 – 27.05.2007) ein internationales Straßentheater statt. In der idyllischen Altstadt treten in diesem Jahr Gruppen aus Frankreich, Belgien, Deutschland, Großbritannien und der Schweiz auf.

Die Aufführungen finden statt:

  • Freitag, 25 Mai 21:00 -23:00 Uhr
  • Samstag, 26. Mai: 14:00 – 00:00 Uhr
  • Sonntag, 27. Mai: 14:00 – 00:00 Uhr

Weitere Details gibt hier: 9. Int. Straßentheater Festival

Und natürlich gibt es auch ein –> Programmheft.

Quickie@Night: Miss Cars & Vibes

Saturn Isernhagen sucht noch ein paar schöne Frauen in Hannover und Umgebung. Ich habe den Flyer bei Saturn gefunden. Also wer Lust hat, kann sich mit Foto bewerben bei Kyano-Events.

Es wird gesucht:

  • Miss Cars & Vibes
  • Miss Beauty
  • Miss Grid

Und die Männer (und natürlich auch Frauen) können sich dann die Misswahl am 02. Juni 2007 um 14:00 Uhr auf dem Parkgelände von Saturn Isernhagen, Opelstraße 3-5, anschauen. Daneben gibt es aber an diesem Wochenende dort auch noch mehr zu sehen (Demo Cars, Tuning Show, Dragster, Lowrider Show, …). Der Eintritt ist frei. Jedenfalls steht das auf dem Flyer.

Aktualisierung Blog

  • Upgrade Blog auf aktuelle WordPress – Version
  • Upgrade Theme auf aktuelle Version
  • Neuer Link auf meine Foto – Gallerie bei Flickr im About – Bereich
  • Ich hatte bei den Foto’s in den letzten Tagen vergessen, den Web – Link auf das Foto in der Flickr – Gallerie zu setzen. Bei den neuen Foto’s erscheint also nach Klick auf das Foto im Blog, das entsprechende Bild bei Flickr.

Bergbad Bückeburg

Heute war ich endlich mal wieder im Bergbad Bückeburg. Ich habe mir auch gleich eine 10er – Karte gekauft (20 Euro). Die Öffnungszeiten sind übrigens in der Woche von 06:00 – 20:00 Uhr und am Wochenende von 08:00 – 20:00 Uhr.

Meine heutige Schwimmleistung: 20 Bahnen a 50 Meter = 1000 Meter

Abenteuer im Klosterforst Loccum

Heute Vormittag ging es in den Klosterforst bei Loccum. Der Ort ist bekannt durch eines der besterhaltenen Klöster in Deutschland. Die Mönche waren Meister in der Fischzucht, gute Bauern und auch die besten Förster im Mittelalter.

 

Ich bin heute auf den Spuren der Zisterziensermönche durch den Klosterforst gepilgert.

Allerdings habe ich hier natürlich auch ein paar Schätze gesucht:

Ich hatte im Klosterforst auch eine unheimliche Begegnung mit zwei Schlangen. Ich würde mal sagen, es handelt sich hier um eine Ringelnatter.

Und jetzt noch zum Abschluß ein Spruch aus dem Kloster:

“Porta patet, cor magis” – die Tür steht offen, noch mehr das Herz!

Externsteine

Heute Vormittag bin ich zu den Externsteinen gefahren. Das großartige Naturdenkmal befindet sich in der Nähe von Detmold. Um diese frühe Uhrzeit sind hier immer viele Wanderer und Schulklassen anzutreffen.

In den Abendstunden ist es auch ein beliebter Treffpunkt von Leuten aus der Gothic – Szene bzw. Druiden. Ich denke besonders in der Walpurgisnacht und Sommersonnenwende wird man hier einige Hexen, Schamanen und andere merkwürdige Gestalten antreffen.

Ich habe die 3.5 km lange Rundwanderung Eggeweg gemacht. Natürlich gab es aber auch zwei Schätze zu finden:

Danach ging es noch zu einem Cache in der Nähe der Bundesstraße B1. Dort liegt der Cache “Das Ding im Wald” . Der Schatz wird von hübschen Frauen in Wohnmobilen bewacht. Die Frauen haben nicht viel an, sollen aber sehr gastfreundlich sein. Ich habe aber ihren Reizen widerstanden.

Das Ding im Wald war auch nur wenige Meter von dem Parkplatz entfernt. Irgendwie stand auf dem Schild “Betreten verboten ! Lebensgefahr !”. Über die frühere Funktion von diesem Gebäude weis ich leider auch nichts zu berichten.

Saupark Springe

Heute war ich auf einer Geocaching – Tour im Saupark Springe. Ich habe die Schatzsuche gleich mit einer Radtour in dem Wildgehege verbunden. Der Park ist mit einer Mauer eingerahmt. Die Mauer hat eine Länge von 16.3 km, eine Höhe von 2 Meter und eine Breite von 0.6 Meter. Der Saupark war Hofjagdrevier der Könige von Hannover und später der deutschen Kaiser.

Ein guter Startpunkt für eine Wanderung bietet das Jagdschloß.

Hier die Übersicht der gefundenen Cache’s:

Es gibt aber noch viele andere Sachen in dem Park zu entdecken, wie z. B. Fledermaushöhlen. Die Fledermäuse wachen aber erst in den Abendstunden auf, um dann in der Abenddämmerung auf die Jagd zu fliegen. Übrigens sind Fledermäuse keine Vampire, wie man das immer wieder hört.

Aber die wichtigsten Einwohner in einem Saupark sind natürlich die Wildschweine. Ich habe mich allerdings nicht besonders nah an diese Tiere rangetraut.

 

Folgende Bezeichnungen werden für Wildschweine verwendet:

  • Keiler = männliches Wildschwein
  • Bache = weibliches Wildschwein
  • Frischling = frisch geborene Wildschweine

 

 

 

Das Franzosengrab

befindet sich in der Nähe vom Sportplatz in Oetinghausen (bei Herford). Dort steht auf einem Feld eine markante Eiche. Die Einwohner nennen diesen Platz das “Franzosengrab”.

Der Ort macht eigentlich einen friedlichen Eindruck. Also quasi so, das man hier einer Frau liebe Worte in die Ohren flüstern könnte. Oder natürlich noch ganz andere Sachen mit ihr machen könnte ;-)

Aber hört her, hier könnte es sich um eine Grabstätte handeln. Es gibt Gerüchte, das hier französische Soldaten begraben wurden. Die Meinungen gehen auseinander, ob es sich um Soldaten aus der Armee von Napoleon oder um Gefallene der Schlacht bei Gohfeld (1758) handeln könnte. Jetzt kommt der gruslige Teil der Geschichte. Jemand aus dem Ort wollte sich Gewissheit verschaffen, ob es sich wirklich um eine Grabstätte handelt. Er mußte aber wegen eines plötzlichen Todesfalls aufgeben. Danach hat niemand mehr versucht das Geheimnis aufzuklären.

Übrigens habe ich hier eine Cache gefunden –> Das Franzosengrab

Sauna

Auch heute gab es wieder einen Erholungstag im H2O in Herford.

Folgende Aufgüsse habe ich genossen:

  • Eis
  • Salz
  • Kirsche
  • Minze
  • Event Sauna: Die Wüste
  • Orange – Lavendel

Natürlich gab es auch wieder leckere Köstlichkeiten:

  • Currywurst + Bratkartoffeln
  • Erdbeer – Torte + Sahne
  • Eiskaffee

Allerdings muss ich sagen, das beim Eiskaffee irgendwie das Preis – Leistungsverhältnis nicht stimmt. Ein Eis mit vier Kugeln kostet 2.40 Euro. Der Eis – Kaffee kostet 2.50 Euro. Dabei ist eine Kugel Eis enthalten, der Rest ist ja nur Kaffee. Aber wie sagt man so schön in der Mathematik: “Man darf Äpfel nicht mit Birnen vergleichen”.

Brandshof

Heute Morgen ging es mal zeitig nach Brandshof in Wendthagen. Hierbei handelt es sich um eine bekannte Schutzhütte, die auch Ausgangspunkt für Rundwanderungen ist.

Bei mir stand heute allerdings die Schatzsuche im Vordergrund.

Der erste Cache befand sich bei der Fürstenbrunnen – Quelle. Die Quelle wird regelmäßig auf ihre Trinkwasser – Qualität untersucht. Es gab bisher keine Beanstandungen. Ich habe allerdings nicht probiert.

Danach ging es zum zweiten Cache Brandshof. Hier muste man unter eine Baumwurzel bzw. Unterhöhlung krabbeln. Man kann sich gut vorstellen, das sich hier auch einige Krabbeltiere befinden. Aber auch dieser Cache wurde heute Morgen schnell gefunden.