Anreise Antalya

Heute Nachmittag ging es vom Flughafen Münster – Onsabrück nach Antalya (Türkei). Ich habe zum Glück noch einen Sitz in Reihe 14 am Notausgang bekommen. Herrlich diese bei Beinfreiheit. Die Flugzeit von über 3 Stunden ging schnell vorbei, denn ich hatte mein ganzes Spielzeug (iPad, iPhone, eBook Reader) dabei. Bei der Landung gab es kleinere Probleme. Der Pilot hat den Landeanflug abgebrochen und musste durchstarten, weil ein anderes Flugzeug auf der Landebahn stand.

In Antalya war es schon dunkel, aber man merkte an den Temperaturen den Tageshöchstwert von 37 Grad. Die Busfahrt zur Aida Diva dauert ca. 40 Minuten. Der Check-In hat schnell funktioniert und es gab noch Essen für die spätanreisenden Gäste.

Um 22:30 Uhr wurde die Seenotrettungsübung durchgeführt. Eine wichtige Übung, aber nach der langen Anreise etwas nervig. Die Aktion dauerte 30 Minuten. Ich habe eine Person gesehen, die wegen Kreislaufschwäche hingeflogen ist. Ich muss im Notfall zur Musterstation D und muss versuchen irgendwie in das Rettungsboot 7 zu kommen.

Der Abend endete mit dem Schiffsauslauf aus dem Hafen von Antalya und einer Poolparty.

Bowling

Heute Abend ging es zum Bowling. Austragungsort war das Cosmo Bowling Center in Münster. Am Anfang ging es in den gastronomischen Bereich. Die meisten waren vom Essen enttäuscht. Ich hatte bei der Menü – Auswahl mehr Glück, denn mein Cheeseburger war in Ordnung. Bei Jägerschnitzel und Pizza wurden doch einige Kritikpunkte geäußert.

Danach ging es zur Bowling – Bahn. Bowling war noch nie mein Spiel. Beim letzten mal habe ich sogar den letzten Platz belegt.

Ich habe mir gestern ein paar Tipps im Netz durchgelesen und habe heute einen Platz im Mittelfeld erreicht. Ich müsste wahrscheinlich einen ganzen Abend eine Bahn für mich alleine mieten, damit ich etwas Stabilität in meine Wurftechnik bekomme.

 

Heute kein Weltuntergang!

Planetarium Münster

Dr. Björn Voss, LWL-Planetarium Münster

Gerüchten und Behauptungen zufolge habe die vor Jahrhunderten untergegangene Hochkultur der Maya vorhergesagt, am 21.12.2012 gehe die Welt unter. Verschiedene astronomische Details spielen dabei angeblich eine zentrale Rolle. Zum Glück entspricht nur Weniges davon den Tatsachen, sodass der Weltuntergang unseres Wissens vertagt werden muss. Aber was sind die Hintergründe der Vorhersage? … und geht die Welt eventuell später einmal unter?

Intelligente Außerirdische ?

Planetarium Münster

Dr. Björn Voss, LWL-Planetarium Münster

„SETI“, die Suche nach Funksignalen außerirdischer Zivilisationen, wird seit Jahrzehnten betrieben – bisher erfolglos. Der Vortrag berichtet über diese Projekte und diskutiert dafür wichtige Fragen: Wie wahrscheinlich ist es eigentlich, dass fremde Intelligenzen existieren? Wäre der Radio-Kontakt rein technisch möglich? Ist eine inhaltliche Verständigung denkbar? Ergo, gibt es überhaupt eine Chance, je Kontakt zu „Aliens“ aufzunehmen – und wenn ja, wäre das auch ratsam?

Gibt es Leben auf unserem Nachbarplaneten ?

Planetarium Münster

Dr. Ralf Möller, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt

Eine der faszinierendsten Aufgaben der heutigen Weltraumforschung ist, nach Hinweisen von Leben zu suchen. Dazu sind sowohl automatisch gesteuerte Orbiter und Landegeräte wie auch bemannte Missionen erforderlich. Von allen Planeten und Monden unseres Sonnensystems ist unser Nachbarplanet Mars der beste Kandidat für die Suche nach Lebenszeichen. Aber auch an anderen Orten des Sonnensystems gibt es Lebensmöglichkeiten…

Auf der Spur einer zweiten Erde

Planetarium Münster

Dr. Lisa Kaltenegger, Max-Planck-Institut für Astronomie/Uni Harvard, USA

Mit der Entdeckung der ersten erdähnlichen Planeten außerhalb unseres Sonnensystems ist die faszinierende Frage nach eben bei fernen Sternen ins Blickfeld der Forschung geraten. Spektrale Signaturen in den Atmosphären extrasolarer Planeten könnten dafür entscheidende Indizien liefern. Von Planeten, die um zwei Sonnen kreisen, über Lavawelten bis unter die Eiskrusten von Monden, unternehmen wir eine Reise durch die faszinierenden Entdeckungen der letzten Monate.

Wie enstand das Leben ?

Planetarium Münster

Prof. Dr. William Martin, Uni Düsseldorf

An Tiefsee-Hydrothermalquellen gedeihen ganze Ökosysteme in völliger Finsternis. Am Anfang ihrer Nahrungskette steht nicht die Sonne, sondern chemische Energieträger wie molekularer Wasserstoff. Hydrothermalquellen werden im Zusammenhang mit dem Ursprung des Lebens diskutiert, weil die Erde dort chemische Energie spendet – Bedingungen, die für die Entstehung organischer Substanzen, der Lebensbausteine, förderlich sind. Kam es hier zur Entstehung des Lebens?

Astronomische Vorträge

Im zweiten Halbjahr 2012 gibt es wieder neue astronomische Vorträge im Planetarium Münster. Das Motto lautet: “Leben im All ?”.

Hier das Programm:

  • 04.09.2012: Wie entstand das Leben ?
  • 02.10.2012: Auf der Spur einer zweiten Erde
  • 30.10.2012: Gibt es Leben auf unserem Nachbarplaneten ?
  • 04.12.2012: Intelligente Außerirdische ?
  • 21.12.2012: Heute kein Weltuntergang!

 Ich habe die Vorträge in meine Terminliste aufgenommen.

Kündigung von einem App Abo (z. B. The Daily) auf dem iPad

Ich habe auf meinem iPad die Anwendung The Daily installiert. Ich habe vor längerer Zeit eingestellt, das ich ein regelmässiges Abo für die Inhalte haben möchte und diese auch automatisch verlängert werden sollen. Heute Morgen habe ich verzweifelt gesucht, wo man das automatische Abo deaktivieren kann.

Ich habe eine kurze Anleitung mit Screenshots gefunden. Wenn mein weis, wo die Einstellung ist, dann ist es auch gar nicht so schwierig.

http://www.hamburg.de/mobile-anwendungen/2895764/app-abo-kuendigen.html

  1. Einstellungen auf iPad öffnen
  2. Store auswählen
  3. Klick auf Apple – ID 
  4. Auswahl von Apple-ID anzeigen (mit Password Eingabe)
  5. Im Account  “Abos” – “Verwalten” auswählen
  6. Änderung von der Abo – Einstellung für die gewünschte App vornehmen

 

Agathe geht auf Reisen

Das VitaSol in Bad Salzuflen richtet aktuell den Wettbewerb “Agathe geht auf Reisen” aus. Ich habe mich an der Kasse für die Aktion registriert und mein Entchen bekommen.

Ich soll Agathe die schönsten Orte auf der Welt zeigen. Ich soll von ihr ein Foto machen, wo es ihr am besten gefällt. Das Foto wird in einer Bildergallerie veröffentlicht und nimmt an einer Verlosung teil. Die 10 originellsten Fotos werden von einer Fachjury ausgewählt und es gibt auch Preise zu gewinnen.

Agathe begleitet mich jetzt jeden Tag. Gestern habe ich sie zum Geocaching mitgenommen. Das Foto trägt den Titel “Agathe und die geheimen Waldbewohner”.

Einsendeschluss für das Foto ist der 15.9.2012.

Wanderung im Wiehengebirge

Heute Nachmittag habe ich eine Wanderung im Wiehengebirge unternommen. Startpunkt war der Schweineplatz in der Nähe der Stadt Lübbecke. Eine Wandertafel beim Parkplatz informiert über mehrere Rundwanderstrecken. Ich habe verschiedene Wanderwege kombiniert.

Die Strecke führte mich durch ein Waldgebiet des Natur- und Geoparks TERRA.vita. Die höchte Erhebung vom Wiehengebirge ist der Heidbrink mit 320 m. Der Punkt ist mit einem großen Gipfelstein markiert.

Es gab auch ein paar Geocaches entlang der Strecke. Ich konnte alle neun Caches der Reihe “De geheiemen Lüüd det Wooldes” finden.

 

 

Bali – Therme

Heute ging es in die Bali – Therme nach Bad Oeynhausen.

Bali - Therme

Ich habe an folgenden Aufgüssen teilgenommen:

  • Pfefferminz
  • Meditation
  • Limettensalz
  • Honig

Kulinarisch gab es heute für mich:

  • Baguette mit Hähnchenbrust
  • Bruschetta mit Rucola – Salat
  • 1 Stück Schwarzwälder Kirschtorte

Ansonsten finden im Themenbereich noch Umbauarbeiten statt.  Das Becken III wird komplett umgebaut und verschönert.

Heute war es die meiste Zeit trocken und man konnte sich auf den Liegen im Saunagarten wunderbar erholen. Die Bali – Therme ist wirklich eine wunderschöne Anlage. Es stört hier nur der Eintrittspreis von 21.50 Euro. Und meine Groupon – Gutscheine (10.75 Euro) neigen sich langsam dem Ende. ;-( Ich hoffe bald kommt wieder irgendwo eine Sparaktion. 

Bückeburg kocht über

An diesem Wochenende (3.8. bis 5.8.2012) findet auf dem Marktplatz in Bückeburg wieder die Gourmet – Meile “Bückeburg kocht über” statt.

In diesem Jahr gibt es Stände von folgenden Restaurants:

  • Jetenburger Hof
  • Ratskeller Bückeburg
  • Schloss Bückeburg (Schlossküche)
  • Gaststätte Fenkner
  • Tavola
  • Schäferhof
  • Grosse Klus
  • Park-Cafe

Ich konnte natürlich nicht von jedem Stand etwas probieren. Hier der aktuelle Zwischenstand.

  • Schweinefilet auf Pfifferling-Riesling-Rahm mit Gemüseröstis
  • Rigatoni mit Rindergulasch in Baralsoße
  • Tiramisu

Es gibt auch noch Unterhaltungsprogramm und eine Autoschau in der Innenstadt von Bückeburg.