Schlagwort-Archiv: Hannover

Schützenfest Hannover

Heute Abend war ich auf dem Schützenfest in Hannover. Es findet vom 30. Juni bis 9. Juli 2017 auf dem Schützenplatz statt. Auf dem Gelände gibt es viele Essensstände, Karussells und Festzelte. Das Wetter war heute nicht perfekt, aber wenigstens hat es nach 19 Uhr nicht mehr geregnet.

Karussell bin ich nicht gefahren. Das Booster Maxxx Mega G4 sieht aber schon sehr spektakulär aus. Es befindet sich auf der linken Seite auf dem Foto. Das Fahrgeschäft ist 55 Meter hoch. Nach 3 Sekunden erreicht man 100 km/h. Auf die Fahrgäste sollen dabei 4G – Kräfte einwirken. Eine Fahrt kostet 6 Euro.

Schützenfest Hannover

Ich war die meiste Zeit im Braushaus Live. Dort hat die Gruppe „The Jetlags“ ziemlich gute Musik gemacht. Danach ging es in das Festzelt Alt Hanovera, wo Party – Musik gespielt wird.

Nächsten Freitag ist noch ein weiterer Besuch vom Schützenfest Hannover eingeplant.

Astor Grand Cinema

Heute Nachmittag war ich im Astor Grand Cinema in Hannover und habe mir den dritten Teil vom Hobbit angeschaut. Das ehemalige Cinemaxx – Kino wurde vom neuen Betreiber zu einem Premium – Kino umgebaut. Im Loge – Bereich gibt es Ledersessel mit viel Beinfreiheit. Die Sessel können auch noch etwas in Rücklage gebracht werden.

IMG_5517

Es gibt auch einen kleinen Tisch. Dieser ist wohl für Getränke gedacht oder zum Füsse hochlegen. Das ist natürlich eine sehr bequeme Angelegenheit. Es gibt keine Nachos im Kino … das ist aus meiner Sicht in Ordnung. Man muss im Kinosaal nichts essen. Allerdings sind störende Popcorn – Esser erlaubt. 

Ansonsten hat mich das Kino überzeugt. Bequeme Sitze, Ambiente, Leinwand und Soundsystem sorgen für einen tollen Filmabend. Es macht wirklich Spaß dort Filme zu schauen. Allerdings gebe ich auch zu, das es die Branche schwer hat. Es gibt halt wenig gute Filme, wofür man noch ins Kino geht. Und zu Hause hat auch jeder schon ein kleines Heimkino, wo die Filme gut wirken und man ungestört schauen kann.

Der dritte Teil vom Hobbit ist aus meiner Sicht nicht ganz so gut, wie der erste und zweite Teil. Aber OK, muss man halt im Kino schauen. Jetzt ist aber auch Schluss mit dem Hobbit. Es gibt noch genug andere Fantasy – Vorlagen, die verfilmt werden können.

Hexenturm

Heute Nachmittag war ich im Hinüberschen Garten in Marienwerder (Hannover). Ich kannte den Landschaftspark bisher nicht, aber ein Geocache führte mich hier hin. Der Park wurde von Jobst Anton von Hinüber (1718 – 1784) angelegt. Hier befindet sich auch der Hexenturm.

IMG_4601

Der Turm wurde schon damals bewusst als Ruine gebaut. Er soll den Menschen an die Vergänglichkeit aller menschlichen Tätigkeit erinnern. 

O lauscht und lernt, die ihr nach Weisheit strebt, 

O lauscht und lernt die tröstende Wahrheit:

Nicht Stachel hat der Tod noch Schrecken Euch bereit,

Wenn Euch die Tugend führt von früher Jugend an.

Jobst Anton von Hinüber war übrigens Freimaurer und Stuhlmeister (Vorsitzender)  der Freimaurerloge „Friedrich zum weißen Pferde“. Es ist eine der größten Logen in Deutschland und sie existiert heute noch.

Vertical Video Syndrome

Gestern Abend ist mir noch ein Anfängerfehler unterlaufen. Ich habe mit meinem iPhone in Hannover das Feuerwerk aufgenommen. Die einzelnen Videosequenzen habe ich in vertikaler Ausrichtung gefilmt. Ich habe später festgestellt, das diese Aufnahmeform zwar für ein iPhone und Tablet in Ordnung ist, aber für die Weiterverarbeitung auf dem Mac / PC einige Nachteile hat. 

Hier ein Video zu dieser Thematik.

Und wenn ihr jetzt jemand seht, der irgendwo ein vertikales Video mit dem Handy oder einer Kamera filmt, dann sagt ihr einfach.

Du filmst das nicht richtig Dummkopf. 

Mein Dummkopf – Video sieht jetzt so bei Youtube aus.

Ehrlich Brothers

Heute ging es mit meinem Patenkind zu den Ehrlich Brothers in die TUI Arena nach Hannover. Die beiden Magier kommen aus der Nähe von Bünde und hatten schon viele internationale Auftritte. Ich muss gestehen, ich kannte vorher nur David Copperfield und keine Ehrlich Brothers. Die Show in Hannover ist die Auftaktveranstaltung für eine Tournee mit 28 Auftritten in ganz Deutschland. Foto- und Videoaufnahmen waren während der Show nicht erlaubt.

Ehrlich brothers

Die Show begann mit 30 Minuten Verspätung, denn auf der A2 war mal wieder Stau. Man konnte auch sehen, das noch einige Plätze in der Halle frei gewesen sind und die restlichen Zuschauer mit Verzögerung in die Halle gekommen sind. Ich denke, am Ende waren es ca. 10.000.

Hier eine Auswahl der aufgeführten Illusionen:

  • Ice Cube
    In einen Behälter wird heißes Wasser gegossen. Dann wurde ein Schuh von einer Frau im Publikum reingeworfen und plötzlich war dieser Schuh in einem festen Eiswürfel.
  • Säge
    Eine Säge sollte einen der Brüder zersägen. Das ganze wurde sehr spektakulär inszeniert.
  • Stahlplatte
    Einer der Brüder durchdringt eine Stahlplatte.
  • Wunschmaschine
    Es wurden Leute aus dem Publikum ausgewählt, diese haben sich etwas gewünscht (z. B. Handtasche, Auto, Hund) und die Objekte waren dann plötzlich auf der Bühne
  • Baum der Ideen
    Aus einem kleinen Kern wächst plötzlich ein Orangenbaum.
  • Bahnschienen
    Es wurden Bahnschienen verbogen. Vorbild war hier wohl Uri Geller mit seinen Löffeln.

Die beiden Brüder haben die Show sehr gut moderiert und auch die Tricks waren sehr unterhaltsam. Ich fand es auch gut, das viele Zuschauer in das Programm einbezogen wurden.

Es gibt zwei Kritikpunkte von mir:

  1. Die Akustik in der Halle war nicht gut. Jedenfalls wenn man oben im Mittelrang sitzt.
  2. Bei vielen Tricks musste man auf einer der beiden Leinwände schauen. Ich habe bestimmt 50% auf die Bühne und 50% auf die Leinwand geschaut. Es empfiehlt sich einen Platz in der vorderen Rängen zu bekommen.  Die Illusionen sind noch intensiver, wenn man sie aus einem geringen Abstand verfolgen kann.

Die Show wurde übrigens auch für das TV produziert. Es wurde kein Ausstrahlungstermin genannt. Weitere Hinweise soll es zu einem späteren auf der Facebook – Seite von den Ehrlich Brothers geben.