Kategorie-Archiv: Gastronomie

EigelStein

Ich komme gerade vom Schwimmen zurück und bemerke, das direkt vor meiner Haustür ein neues Lokal geöffnet wurde. Im EigelStein wird ausschließlich Kölsch als Biersorte ausgeschenkt. Ich bin gespannt, welche Alternativgetränke für mich dort zur Verfügung stehen. Wenn ich dort nach Vita Malz frage, drehen die bestimmt durch. Ansonsten halt wieder Cola 😉

Ansonsten macht der Laden einen sehr modernen Eindruck. Es gibt auch verschiedene LCD – TV’s, wo Fußballspiele übertragen werden. Dazu finde ich auf der Homepage folgenden Hinweis:

Natürlich ist „König Fußball“ einer unserer wichtigsten Gäste im EigelStein. Die SKY Bundesliga-Konferenz sowie alle Champions-Leauge Spiele mit Deutscher Beteiligung präsentieren wir Euch LIVE auf unserer Großbildleinwand in der Schwemme.

Der Name „EigelStein“ kommt übrigens von dem Kölner Stadtteil Eigelstein, wo die Kölsch Brauerei Gaffel ansässig ist.

–> Kölsch-Kneipe Eigelstein jetzt auch in Münster

Monegro

Heute Abend ging es in das mongolische Restaurant Monegro. Das ist schon meiner zweiter Besuch in diesem Jahr. Das Monegro liegt in der Innenstadt von Münster direkt neben der Überwasserkirche.

Monegro

Der beste Parkplatz ist der Hindenburgplatz beim Schloss. Hier bezahlt man ab 18 Uhr 1.20 Euro und kann bis spät in die Nacht parken.

Es gab wieder das Standard Menü otal Monegro. Das ganze verläuft so, das man zuerst am Platz eine Marinade auswählt, z. B. Satay, Limone. An diesem Abend konnte man aus neun verschiedenen Marinaden auswählen. Danach stellt sich der Gast am Food – Markt sein individuelles Gericht zusammen. Es gibt eine reichhaltige Auswahl:

  • Gemüse
    Paprika, Mangold, Bambussprossen, Chinakohl, Pilze
  • Fleisch
    Kudu, Pute, Zebra, Rinderfilet, Lamm, Känguruh, …
  • Fisch / Seafood
    Garneelen, Krabben, Lachsfilet, Seeteufel, …

Der Koch bereitet dann das Essen zu und es wird am Platz serviert. Ich habe insgesamt sechs Schalen gegessen. Das hat mir auch gereicht. Allerdings habe ich mich noch zu einer Nachspeise hinreißen lassen.

Nachspeise

Tip Mongo’s Restaurant

In der Nähe von meiner Wohnung am Germania Campus befindet sich das mongolische Restautant Mongos. Ich habe mich schon gewundert, warum dort so viele Leute drinnen sitzen. Jetzt ist es mir klar. Vom 28.06. – 31.07.2009 gibt es dort 50% Rabatt auf alle Speisen. Es gibt auch eine All you can eat – Variante. Diese kostet normalerweise 19,90 Euro, mit dem 50% Rabatt dann nur 9,95 Euro. Man bekommt eine Tagessuppe und kann dann ständig beim Food – Market auswählen. Nächste Woche werde ich diesen Mongo mal aufsuchen.

Ferienzeit…..Urlaubszeit, geniessen Sie bei uns kulinarische Genüsse, erfrischende Cocktails, erlesene Weine, stilvolles Ambiente, entspannende Antmosphäre, aufmerksamen und freundlichen Service. Wir holen Ihnen den Urlaub nach Hause, 50 % Rabatt auf alle Speisen……Vorspeisen, Mongo´s Total…all you can eat und unsere Desserts.

Vapiano

Heute Abend war ich im Vapiano in Münster. Das ist eine europäische Restaurant – Kette im italienischen Stil.

Im Vapiano

Der Name leitet sich aus einem italienischen Sprichwort ab.

Chi va piano va sano e va lontano

= Wer alles im Leben locker und gelassen angeht, lebt gesünder und länger.

Am Eingang bekommt von netten jungen Mitarbeiterinnen eine Chipkarte überreicht. Man hat die Auswahl zwischen verschiedenen Gerichten wie Antipasti, Pasta, Salat, Pizza und Nachspeisen. Je nach Mahlzeit gibt es einen Pieper. Am Platz fängt dieser dann an zu vibrieren und leuchten ,wenn das Gericht fertig ist.

Das Ambiente im Vapiano ist ganz nett. Das Essen ist auch in Ordnung, obwohl mit dem Mocca d’or natürlich harte Konkurrenz in der Nähe ist.

Porta tischt auf !!!

An diesem Wochenende (06. und 07. Juni) gibt es wieder die Gourmet – Meile in Porta – Hausberge. Im Ortskern wurden wieder verschiedene Stände von der lokalen Gastronomie und Sitzgruppen aufgebaut. Daneben gibt es ein attraktives Rahmenprogramm (Tanz- und Showband, Künstler, …).

Ich war heute am WEZ-Spezial Stand und habe folgendes Angebot ausgewählt.

Argentinischer Traum – Original Block House Filetsteak mit Block House Baked Potatoes und Sour Creme und Block House Knoblauchbrot

Monegro

Heute Abend war ich im Restaurant Monegro in Münster. Der Name ist eine Anspielung auf das “Mongolian Barbecue”.

Monegro

Ich habe mich für das “All you can eat” – Monegro Menü entschieden. Bei dieser Variante kann man solange zum Food – Market gehen und Fleisch, Fisch, Gemüse, Saucen kombinieren, bis man endlich satt ist. Es wurden z. B. folgende Fleischsorten angeboten:

  • Straußenfilet
  • Lamm
  • Känguruhfilet
  • Ente
  • Rind
  • Schwein
  • Geflügelleber
  • Kudu
  • Krokodil

Ich habe insgesamt fünf Teller gegessen und auch alle Fisch- und Fleischspezialitäten probiert. Die restlichen Tage in diesem Monat brauche ich jetzt eigentlich nichts mehr zu essen.

Auch wenn Mann und Frau auf dem gleichen Kissen schlafen, so haben sie doch verschiedene Träume.
Mongolisches Sprichwort

Frühstücksbuffet im Cafe de Sol

Heute war ich im Cafe de Sol in Hannover – Garbsen. Hier gibt es samstags immer ein leckeres Frühstücksbuffet für 7.50 Euro excl. Getränke.

Cafe de Sol

Es wurden u. a. folgende Speisen angeboten:

  • Brötchen, Toast und verschiedene Brotsorten
  • Marmelade- und Käseauswahl
  • Salate und Dressing
  • Baccon, Frikadellen und kleine Würstchen
  • Obstplatte
  • Fischplatte
  • Aufschnitt
  • Wackelpudding
  • Rührei

Das Preis-Leistungs-Verhältnis geht in Ordnung.

Weihnachtsfeier in Frankfurt

Heute war ich auf der nächsten Weihnachtsfeier. Es ging morgens mit dem Zug von Hannover nach Frankfurt. In einem Restaurant bei der Oper gab es ein leckeres Buffet. Hier gab es viele Spezialitäten vom Feinkostunternehmen Käfer.

Anschließend ging es noch kurz auf den Weihnachtsmarkt in Frankfurt.

Ich bin heute mal wieder mit dem ICE gefahren. Auf der Rückfahrt von Frankfurt nach Hannover hatte ich einen Zug mit WLAN und Internet. Das waren natürlich optimale Bedingungen für mein iPhone.

Weihnachtsfeier Münster

Heute habe ich an einer Weihnachtsfeier in Münster teilgenommen. Um 17 Uhr ging es in die Innenstadt von Münster. Christian mußte zu seinem 30. Geburtstag in der Nähe vom Servatii Platz fegen. Passend zu der Jahreszeit in einem schicken Engelskostüm. Und oben auf dem Kopf hatte er einen wuschligen Heiligenschein, welcher die Frauen in der Stadt sehr angeregt hat.

Danach ging es noch in das Restaurant Wolters im Speicher. Dies liegt im alten Hafengebiet.

Es gab:

  • Großer Vorspeisenteller (7 verschiedene Vorspeisen)
  • Gemischter Tonteller (Lammfilet, Hänchenbrustfilet, Schweinefilet und Rinderfilet mit Tomaten und Paprika in Tomaten – Minze Sauce in der Tonschale geschmort, dazu Salatbeilage und Rosmarinkartoffeln, Reis)

Minden ist zauberhaft und ich bin es auch ;-)

Heute Nachmittag war ich noch kurz in Minden. Vor dem großen Finale habe ich mir ein offizielles DFB – Trikot geholt. Aktuell gibt es bei Hagemeyer 25% Preisnachlass auf alle Produkte außer Zeitungen, …

Auf dem Marktplatz in Minden wird zum achten Mal die Gourmet – Meile ausgetragen. Das Thema lautet in diesem Jahr:

Märchenhaft schlemmen in Minden

Ich war in diesem Jahr am Stand vom Restaurant Kaisersaal und habe mich für das Gericht "Das Leibgericht vom bösen Wolf" entschieden. Hinter diesem geheimnisvollen Namen verbarg sich das Gericht: "Wildschweinragout im Blätterteigtörtchen".

Das aktuelle Programmheft findet ihr –> hier

Felgenfest

Es geschehen noch Wunder. An diesem Sonntag war ich nicht in der Sauna. Ich habe heute an dem Felgenfest 2008 teilgenommen. Dabei handelt es sich um einen autofreien Erlebnistag im Weserbergland. Die Strecke zwischen Bodenwerder und Rinteln wurde heute zwischen 10:00 Uhr und 18:00 Uhr für den Autoverkehr gesperrt.

Ich bin die Strecke Rinteln –> Hameln –> Rinteln (ca. 50 km) mit dem Fahrrad gefahren. Dabei geht es durch verschiedene kleine Orte wie Exten, Hohenrode, Hessisch Oldendorf und Fischbeck.

Idylle

Auf dem Weg gibt es zahlreiche Rastmöglichkeiten, wo teilweise auch für das leibliche Wohl gesorgt wurde (Getränke, Bratwurst, Kuchen) und es auch musikalische Einlagen gab.

In Hameln war ich im ältesten Gasthaus der Stadt, dem Rattenkrug. Ich habe mich für das Gericht Waidmanns-Schnitzel (überzogen mit Pilzrahmsauce, dazu Kroketten und Salatbeilage) entschieden. Das Lokal war sehr gut, kann ich nur weiter empfehlen.

Danach ging es auf einer alternativen Route wieder zurück nach Rinteln. Hier fand heute auf dem Marktplatz ein Bauernmarkt statt. Bei dem tollen Wetter war hier heute richtig viel los.

Und das heutige Fazit lautet: Es muss nicht immer Sauna am Sonntag sein 😉

Gutes Essen macht klug – Russland für Genießer

ist das Motto für diesen Monat. Im März hatte ich genug Möglichkeiten die mediterrane Küche auszuprobieren.

Also mal sehen, was die Speisenkarte so zu bieten hat:

  • "Die wahre Königin der russischen Küche ist die Suppe". Und da ich die Soljanka schon kenne, werde ich Borschtsch probieren.
  • Pirogge (gefüllte Teigtasche)
  • Und muss ich auch einen Wodka trinken ? 😉 Ich denke doch mal nicht.